Einlagen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indische Linsensuppe mit Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 20.05.2016



Zutaten

für
250 g Linsen, gelbe
200 g Garnele(n)
1 Zwiebel(n)
2 Karotte(n)
150 ml Kokosmilch
650 ml Gemüsebrühe
1 Bund Koriander
2 cm Kurkuma, frischer
3 cm Ingwer, frischer
1 TL Curry
2 Msp. Kreuzkümmelpulver
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Garnelen auftauen, abwaschen und trocken tupfen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Karotten schälen, waschen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und in grobe Scheiben schneiden. Den Kurkuma schälen und in grobe Scheiben schneiden. Den Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken.

Die Gemüsebrühe aufkochen. Ingwer, Kurkuma, Zwiebel, Linsen und Karotten hinzugeben
und ca. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Jetzt den Ingwer und den Kurkuma aus dem Topf fischen. Die Hälfte des Koriander hinzugeben und mit Pfeffer, Salz, Curry und Kreuzkümmel würzen. Die Kokosmilch zugießen. Die Garnelen zugeben und 5 Minuten leise köcheln lassen.

Heiß servieren und mit dem restlichen Koriander bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

ach ja und danke für das klasse Foto ;-)

14.11.2016 13:56
Antworten
SessM

Hallo Silvia, das freut mich das es euch geschmeckt hat. Ja der frische Kurkuma ist immer schwer, bei uns gibt es den ab uns an im Edeka. Danke für den tollen Kommentar und die gute Bewertung. LG, SessM

14.11.2016 13:55
Antworten
Barolinchen

Hallo SessM, dies ist ein feines Süppchen und es hat unseren Geschmack voll und ganz getroffen. Ich habe mich genau an Dein Rezept gehalten, außer das frische Kurkuma, war hier nicht zu bekommen, und zum Schluss habe ich noch mit etwas Mangochutney abgeschmeckt. Danke für Dein leckeres Rezept! LG Silvia

14.11.2016 13:47
Antworten