Dips
Gemüse
Hauptspeise
Low Carb
Saucen
Trennkost
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Radieschen-Walnuss-Soße mit Zucchini-Nudeln

Thermomix, Low carb, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.05.2016 266 kcal



Zutaten

für
1 Bund Radieschen und das Grün, ca. 320 g
3 Zucchini
1 Zwiebel(n)
80 g Walnüsse
100 g Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
2 EL Zitronensaft
250 g Wasser
1 TL Thymian
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
20 g Öl
n. B. Wasser
n. B. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
266
Eiweiß
9,67 g
Fett
21,11 g
Kohlenhydr.
9,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst die Radieschen samt Blättern waschen. Eine Zwiebel schälen, halbieren und in den Mixtopf geben, 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern und anschließend mit dem Spatel nach unten schieben. 20 g Öl dazugeben und 2:30 min/Varoma/Stufe 1 dünsten.

Nun die Radieschen mit den Blätter und 80 g Walnüsse zu den Zwiebeln geben und für 5 Sek/Stufe 5 hacken, alles wieder nach unten schieben und 250 g Wasser dazugeben. Hier kommt es darauf an, wie groß das Bund Radieschen ist, ansonsten mit weniger Wasser anfangen und später etwas nachgießen, die pürierte Masse sollte fast mit Wasser bedeckt sein. Nun alles für 10 Min/Stufe 1/100 °C kochen lassen.

Derweil die Zucchininudeln vorbereiten, hier auch, je nach Größe und Hunger 3 - 5 Zucchini zu "Nudeln" hobeln. Mit einem Sparschäler oder einen Juliennenschneider geht das am besten. Nun die Nudeln einfach mit kochendem Wasser übergießen und für fünf Minuten ziehen lassen.

Wenn die Zeit rum ist, die Soße stufenweise pürieren, 30 Sek/Stufe 6-8-10. 100 g Sahne dazugeben, sowie 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer, jetzt noch einmal für 20 Sek/Stufe 10 pürieren. Sollte die Soße noch zu dickflüssig sein, einfach noch etwas Wasser oder Sahne hinzugeben.

Die Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen und zum Schluss noch Thymian, Paprikapulver und 2 EL Zitronensaft zu der Soße geben und nochmals für 10 Sek/ Stufe 3 verrühren und abschmecken, evtl. nachwürzen.

Nun nur noch die Nudeln auf einem Teller anrichten und mit der Soße bedecken und evtl. mit etwas Petersilie, Walnüssen oder Radieschen dekorieren.

Tipp: Die Soße kann ruhig kräftig gewürzt werden, da ich die Nudeln nicht würze.

Ich habe diese Menge für zwei Personen gekocht und dann den Rest der Soße über einen grünen Salat gegeben.

Sicherlich schmeckt die Soße auch über normalen oder glutenfreien Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

werderjutta

schön das es geschmeckt hat :-) @karaberlin- genau, das Rezept ist für den Thermomix, aber wie Holly01 sagte, dann kochst du es ganz normal im Topf und pürierst es mit einem Pürierstab. Ich hoffe du konntest es nachkochen. lg

15.08.2017 16:24
Antworten
Holly01

Interessant , schmeckt gut und ist auch sehr lecker zu Nudeln oder zu Kartoffeln mit Gemüse bei dem man sonst gerne eine Hollandaise dazu isst , danke für das Rezept , herzliche Grüße H.

15.08.2017 11:08
Antworten
Holly01

Das Rezept ist für den Thermomix , steht ja oben dabei , ansonsten einfach alles im üblichen Kochgeschirr kochen und dann püriere mit einem Pürierstab . Liebe Grüße H

15.08.2017 10:24
Antworten
karaberlin

Hallo, werderjutta, ich möchte das Rezept gern nachkochen, verstehe aber deine Angaben nicht. Ist das ein spezieller "Mixtopf " ?? Vielleicht könntest du das Rezept nochmal für übliche Töpfe /Pfannen einstellen? Liebe Grüße!

14.08.2017 10:53
Antworten
gabgro

Habe eine Soße zu Linsenlaibchen gesucht und bin hierauf gestoßen.Tolles Rezept und sehr schmackhaft.Kann es nur weiterempfehlen

23.02.2017 12:16
Antworten