BMF (= Baid, Matisha, Fromage)


Rezept speichern  Speichern

Hierbei handelt es sich um ein schnelles Rezept, welches ich von marokkanischen Freunden als "Studentenessen" kennenlernte.

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 03.06.2016



Zutaten

für
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Handvoll Koriandergrün
1 Ei(er)
6 m.-große Tomate(n)
2 Scheibe/n Käse
Tomatenmark
Gewürz(e) nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Um des Rätsels Lösung vorweg zunehmen: die Worte Baid, Matisha, Fromage stehen in der Reihenfolge für Ei, Tomate und Käse im marokkanischen Dialekt.

Zuerst schneidet man die Zwiebel in dünne Streifen und dünstet diese zusammen mit einer gepressten Knoblauchzehe an. Danach gibt man den Koriander dazu und dünstet ihn eine kurze Zeit mit. Man kann etwas Tomatenmark zu diesem Zeitpunkt mit anrösten.

Die Tomaten werden in Stücke geschnitten, sodass sie schnell zergehen. Man gibt sie nun dazu, wartet ein wenig bis sie etwas Flüssigkeit loswerden und gibt dann etwa ein Glas Wasser dazu. Die Masse lässt man 5 - 10 Minuten köcheln, sodass eine Tomatensauce entsteht. Man kann sie zu diesem Zeitpunkt nach Wunsch würzen.

Hat die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht, kommt das Ei ins Spiel. Es wird wie ein Spiegelei ganz einfach auf die Sauce aufgeschlagen. Man lässt es ein paar Sekunden stocken, bis das Eiweiß weiß wird und rührt es dann schnell unter die Sauce. Wenn sich das Ei verteilt hat und schon kaum mehr zu sehen ist, legt man die Käsescheiben oben auf die Sauce und lässt sie leicht schmelzen. Sicher eignet sich auch Reibekäse.

Am leckersten ist es, wann man das BMF mit Brot direkt aus der Pfanne isst.

Das Rezept lässt sich natürlich variieren. Jeder muss hier seine ideale Menge an Tomaten, Ei und Käse herausfinden und die für sich optimalen Gewürze benutzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gruenelin

Einfaches Rezept, mit wenigen Zutaten. Ich hab Dosen-Tomaten verwendet, dann aber kein zusätzliches Wasser mehr. LG gruenelin

07.06.2016 22:33
Antworten