Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Pasta
Vegetarisch
Resteverwertung
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Kürbis-Linsen-Lasagne

vegetarisch, Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.06.2016



Zutaten

für
½ Hokkaidokürbis(se), gewürfelt
½ Süßkartoffel(n), gewürfelt
125 g Linsen, rote
n. B. Lasagneplatte(n)
1 Dose Tomaten, stückige
1 Zwiebel(n), klein gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
etwas Olivenöl
etwas Tomatenmark
1 Tasse Gemüsebrühe, ca. 300 ml
1 EL Mehl
1 EL Butter
etwas Milch
Bergkäse, gerieben
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Pimentpulver
Zimt
Muskat
Fett für die Form
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Linsen mit warmem, leicht gesalzenem Wasser übergießen, so dass sie gut bedeckt sind, und ca. eine halbe Stunde quellen lassen, bis das Wasser aufgesaugt wurde.

Den Kürbis und die Süßkartoffel in etwas Olivenöl anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen und glasig andünsten. Das Tomatenmark hinzufügen und leicht anbraten. Die Linsen dazugeben und kurz mit anschwitzen, dann mit den gestückelten Tomaten ablöschen und leicht köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chili, einer Prise Zimt, einer Prise Piment und etwas Muskat würzen. Damit die Masse genug Flüssigkeit enthält, nach Bedarf ca. eine halbe Tasse Gemüsebrühe hinzufügen.

Aus Butter, Mehl, dem Rest Brühe und Milch eine Béchamelsauce zubereiten und diese mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine Auflaufform einfetten und mit einer Lage Lasagneplatten auslegen. Darauf die Gemüsemischung und Béchamelsauce mit Lasagneplatten in mehreren Lagen einschichten. Die obere Schicht mit Béchamelsauce abschließen und mit dem Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

llezean

Sehr leckeres Rezept. Dazu passt sehr gut ein rauchiger Whisky (in meinem Fall war es ein 10-jähriger Ballechin).

06.06.2016 12:25
Antworten