Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Reis
Schnell
einfach
Dünsten
Resteverwertung
Hülsenfrüchte
Getreide
ReisGetreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Risi Bisi mit Möhrchen

als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.05.2016 438 kcal



Zutaten

für
250 g Langkornreis oder Wildreis
1 kleine Zwiebel(n)
3 Bundmöhren, junge
150 g Erbsen, frische, gepalte
2 EL Butter oder Kräuterbutter
1 Prise(n) Zucker
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
etwas Blattpetersilie, frische, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
438
Eiweiß
8,00 g
Fett
22,17 g
Kohlenhydr.
51,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Reis nach Packungsanweisung garen.

Währenddessen die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Die Möhren putzen, schälen, abspülen und in dünne Scheiben schneiden.

In einer großen, beschichteten Pfanne die Butter oder Kräuterbutter schmelzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit den Möhrenscheiben darin zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 10 Minuten dünsten. Dann die Erbsen, die gehackte Petersilie sowie den Reis untermischen und noch etwa 5 Minuten dünsten. Das Gericht mit etwas Salz, Zucker und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo die Menge geht locker als Hauptspeise durch oder für 4 Personen. Aber ansonsten auch mit Wildreis sehr lecker Danke für das Rezept LG Patty

15.03.2018 17:06
Antworten
Teefreundin

Hallo, wir haben dein Risi Bisi heute ausprobiert, aber es hat uns leider nicht überzeugt. Die Mengenangabe für 2 Personen ist bestimmt als Hauptspeise gemeint, aber selbst dafür wäre es zuviel gewesen. Geschmacklich war es okay, aber mehr eben auch nicht. Liebe Grüße Teefreundin

03.01.2017 23:09
Antworten
garten-gerd

Hallo, Ute ! Dein Risi Bisi gab´s bei mir heute zu Hähnchenkeulen, und es hat mir hervorragend dazu geschmeckt. Ich habe es genau nach Rezept zubereitet, und für meinen Geschmack war´s perfekt. Kann man nicht besser machen. Ein Foto zu diesem einfachen, aber genialen Rezept ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

02.01.2017 21:18
Antworten