Spargel-Focaccia


Rezept speichern  Speichern

Low carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.05.2016



Zutaten

für
80 g Sesam
160 g Mandel(n)
2 EL Leinsamen
80 g Sonnenblumenkerne
2 TL Backpulver
1 TL Meersalz
6 Ei(er)
300 g Hüttenkäse, körnig
1 TL Pfeffer
2 EL Butter (Bärlauchbutter) wenn vorhanden, sonst Kräuterbutter
n. B. Rosmarin (frische Triebe, nicht verholzt)
12 Stange/n Spargel, grün
1 EL Butter
10 Oliven, schwarz, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Bärlauchbutter (oder Kräuterbutter) in einer Pfanne schmelzen und zur Seite stellen. Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Sesamkörner in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze trocken anrösten und abkühlen lassen. In einer Küchenmaschine (hier Thermomix) die Mandeln, Sonnenblumenkerne und den Leinsamen mit den gerösteten Sesamkörner und dem Backpulver zu einem "Körnermehl" mahlen und umfüllen.

Die Eier und den Hüttenkäse in der Küchenmaschine verrühren, salzen und pfeffern. Frische Rosmarintriebe in kleine Stücke schneiden und mit der flüssigen Bärlauchbutter zufügen und umrühren. Anschließend das Körnermehl unterrühren. Wer möchte, kann an dieser Stelle noch halbierte Oliven untermischen.

Die Teigmasse gleichmäßig auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und mit einem Gummispatel glatt streichen und zehn Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit den Spargel in Butter bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten anbraten und abkühlen lassen.

Den vorgebackenen Teig aus dem Backofen nehmen und die Spargelstangen etwa zu 2/3 in die Teigmasse im Abstand von ungefähr drei Zentimeter drücken. Für weitere 20 Minuten fertig backen. Fünf Minuten vor dem Backende Rosmarinnadeln auf dem Teig verteilen und mitbacken.

Die Spargel-Focaccia kann lauwarm oder bei Raumtemperatur serviert werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kkellings

Hallo, na klar, gemahlene Mandeln gehen auch. ABER kein Mandelmehl (!), weil das der Pressrückstand aus der Mandelöl-Herstellung ist. Das passt in diesem Zusammenhang gar nicht. Am vergangenen Wochenende habe dieses Rezept noch einmal für Gäste gemacht, die auch begeistert waren. Den Spargel hat ich zum Schluss in der Bratpfanne noch mit Zitronenabrieb versehen und dann die Spargelstangen in den Teig gedrückt. Auf Instagram (#papachefkoch) gibt es noch weitere Bilder dazu. LG Klaus

31.05.2016 11:33
Antworten
ronja911

Hallo, da ich keine Küchenmaschine habe, kann ich auch gemahlene Mandeln usw. nehmen? Oder gibt es eine andere Alternative? Ansonsten hört es sich toll an!

31.05.2016 08:09
Antworten
kkellings

Ergänzender Kommentar zum Rezept: Die Jogurtsauce aus der Rezeptdatenbank passt übrigens sehr gut dazu (zufälliger Selbstversuch)

18.05.2016 14:52
Antworten