Tiramisu


Rezept speichern  Speichern

fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (219 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.03.2005



Zutaten

für
1 Tasse/n Espresso, kalt
24 Löffelbiskuits
100 g Sahne
4 EL Weinbrand oder Amarettolikör
300 g Magerquark
250 ml Milch
140 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Den Vanillepudding nach Vorschrift, allerdings nur mit 250 ml Milch und 70 g Zucker zubereiten. Das ergibt einen ganz dicken Pudding. Beiseite stellen und mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Den Magerquark, den restlichen Zucker und den Weinbrand in einem Rührgerät kräftig verrühren. Dann nach und nach den lauwarmen Vanillepudding unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Pudding-Masse rühren. Das ist eine fettarme Creme, der Ersatz für den Mascarpone.

Die Löffelbiskuits auf einen flachen Teller legen und mit einem Esslöffel den Espresso auf beiden Seiten über die Löffelbiskuits träufeln. Nun abwechselnd Creme und beträufelte Biskuits in eine Form schichten. Die letzte Schicht ist die Creme, die dann dick mit Kakaopulver bestreut wird.

Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Tipp: Am besten schmeckt es, wenn man es am Vortag zubereitet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hexmex32

Schmeckt ganz gut, wenn man Kalorien sparen möchte, sehr gut. Dass Leute den Unterschied zum Original nicht bemerken, kann ich nicht glauben, es schmeckt schon deutlich „ausgebremst“. Tipp: den Pudding wirklich nur auf lauwarm abkühlen lassen, der sehr steife Pudding neigt sonst zur Klümpchenbildung beim Unterrühren - muss gut „geschlagen“ werden unter den Quark. Gutes Rezept zum Fettsparen, durch den Zucker ist sicher doch einiges an Kalorien drin — aber so soll es ja sein beim Nachtisch ;-)

09.12.2018 07:54
Antworten
Jazzy222

Sehr schöne Alternative zu dem kalorienreichen Original. Ich hab ein paar kleine Anmerkungen: mir war nicht ganz klar wieviel Espresso es jetzt sein soll. Ich habe 180ml starken Kaffee und 25 ml Espresso genommen. Passte. Zudem ist die Beschreibung mit dem Pudding auch schwierig, da es gefühlt mittlerweile zig verschiedene Packungen gibt. Ich habe lediglich 40g Zucker benötigt. Das hat ebenfalls gepasst. Somit sind 30g bei mir hinten über gefallen. Trotzdem süß genug. Ich hatte eine 250ml Packung cremefine. Die habe ich einfach komplett aufgeschlagen. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Rezept. Freund hat es auch für gut befunden. Vielen Dank!

10.06.2018 20:49
Antworten
MAOAM_xD

Ich finde das Rezept super :) ich benutze aber keinen Kaffee oder Alkohol, zum beträufeln benutze ich Kakaomilch und zwischen bisquit und creme mache ich noch bananen drauf :) schmeckt sehr sehr lecker !!!:D habs jetzt schon zum 5. mal gemacht :)

29.06.2017 18:09
Antworten
linn0712

Dieses Rezept wollte ich schon lange mal testen, da ich Tiramisu sehr gern mag - mir aber immer zu fettig ist (nicht nur wegen der Figur). Jetzt hab ich mich getraut und war echt begeistert, auch wenn ich wegen dem Quark sehr skeptisch war. Überhaupt nicht trocken oder schwer - ist wirklich sehr am original dran und ich kann mehr von essen ohne das mir schlecht wird :-) Wenn man weniger Chemie haben möchte, dann kann man den Pudding noch selber machen. Ich werd das sicher öfter machen und für Geburtstage als lecker Nachtisch vormerken. Auch alle Mittester - es wurden aufgrund der Menge mehr als geplant - waren begeistert...

21.04.2017 09:50
Antworten
dancingqueen1506

Sehr leckeres rezept. exakt nach rezept zubereitet und von allen für gut befunden

19.12.2016 08:23
Antworten
ginalle

Tipp von mir, wen ihr die Sahne durch Rama culinesse zum schlagen ersetzt könnt ihr noch mal Kalorien sparen. Grüßle Gina

02.04.2005 21:23
Antworten
Clvrleaf

Dadurch hat man aber noch mal etwas Chemie hinzugegeben ;)

06.02.2012 13:58
Antworten
Alice26

Stimmt. Und schlanker wird man davon nämlich auch nicht. Ist nur ein Werbegag.

20.02.2013 17:55
Antworten
Keksgewitter

oh, sind da jetzt ganz fiese Atome drin? da muss man ja aufpassen, dass durch die Sahne nicht vielleicht auch noch Biologie da rein kommt XD

15.04.2013 14:57
Antworten
Clvrleaf

Genau, Atome sind ganz böse. Ganz schlimm finde ich es auch wenn sowas wie Gene mit drin sind ;)....

15.04.2013 15:42
Antworten