Bewertung
(5) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2016
gespeichert: 53 (1)*
gedruckt: 504 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.07.2008
11.533 Beiträge (ø3,11/Tag)

Zutaten

1 Liter Fischfond, möglichst selbst gemacht
300 ml Weißwein, trocken
250 ml Tomaten, passierte
400 g Fischfilet(s), nach Marktlage und Vorlieben
1 EL, gehäuft Tomatenmark
1 große Möhre(n), in dünne, halbe Scheiben geschnitten
1 kleine Fenchelknolle(n), in dünne Streifen geschnitten
3 Stange/n Staudensellerie, in Stücke geschnitten
2 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
1 kleine Paprikaschote(n), rot oder gelb, in Stücke geschnitten
 einige Cocktailtomaten, geviertelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
30 ml Rapsöl
4 cl Noilly Prat
1 TL Zucker
1 TL, gehäuft Thymian, getrocknet
1 TL, gestr. Rosmarinnadeln, getrocknet und zerkleinert
1 TL Pimentón de la Vera picante
 einige Safranfäden
  Salz
  Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
 n. B. Petersilie, glatt, gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Stücke oder Streifen schneiden. Den Fisch auf Gräten kontrollieren und in kleine Würfel schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln sowie das Gemüse (ohne die Paprika) anbraten. Vorsicht, das Gemüse sollte nur wenig Farbe nehmen. Das Tomatenmark und den Zucker dazugeben und kurz mit anrösten. Paprikapulver, Kräuter und Knoblauch dazugeben, mit Weißwein ablöschen, kurz etwas reduzieren und mit den passierten Tomaten und dem Fischfond auffüllen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Die Paprikastücke und den Safran zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals 15 Minuten köcheln lassen.
Den Noilly Prat und die Fischstücke zugeben und noch einige Minuten ziehen lassen.

In vorgewärmte Teller füllen, nach Belieben mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und mit knusprigem Baguette servieren.

Wer es gerne etwas luxuriöser mag, kann noch einige Riesengarnelen kurz mit in der Suppe ziehen lassen oder anbraten oder alternativ eine Jakobsmuschel in die heiße Suppe setzen.