Himbeeren im Schnee


Rezept speichern  Speichern

Rezept ist für ein tiefes Backblech 30 x 40 cm, für eine runde Springform reicht die halbe Menge

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.06.2016 8354 kcal



Zutaten

für
7 Eigelb
7 Eiweiß
5 EL Puderzucker
2 TL Backpulver
300 g Margarine, kalt
500 g Mehl
360 g Zucker
2 Pck. Vanillepuddingpulver
36 g Speisestärke
200 ml Sonnenblumenöl, o. ä., geschmacksneutral
750 g Himbeeren, TK

Nährwerte pro Portion

kcal
8354
Eiweiß
110,32 g
Fett
474,16 g
Kohlenhydr.
899,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die sieben Eier trennen, das Eiklar für den Schnee zurückhalten und das Eigelb für den Teig verwenden. Zum Eigelb kalte Butter und die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und Puderzucker dazugeben und alles mit der Hand zu einem glatten Teig kneten.

Eine Backform mit Backpapier auskleiden oder mit Margarine ausfetten. Den Teig stückchenweise abreißen und auf den Boden drücken. 1/4 des Teiges für die Streusel zurückhalten. Stück für Stück den Backformboden auskleiden, der Boden muss nicht ebenmäßig sein. Durch das Hineindrücken wird der Teig lockerer, als wenn man ihn platt walzen würde.

Nun mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer das Eiklar zu Schnee schlagen. Sobald der Schnee fester wird, langsam und geduldig die weiteren Zutaten hinein rieseln lassen. Bloß nicht zu schnell oder zu große Mengen. Zuerst den Zucker und dann das Puddingpulver vermischt mit Speisestärke dazugeben. Zum Schluss das Öl unterrühren. Jetzt sollte die Masse richtig schön glänzen und dickflüssig am Schneebesen hängen.

Den Schnee gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen. Nun die gefrorenen Himbeeren einzeln mit dem Loch nach oben in den Schnee drücken, so kann sich der Himbeersaft beim Auftauen dort sammeln, statt in den Schnee zu fließen. Am Schluss den restlichen 1/4 Teig darüber streuseln.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 45 - 50 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Der Kuchen geht im Ofen etwas auf, fällt dann aber später wieder ein bisschen zusammen.

Den Kuchen vor Verzehr richtig abkühlen lassen. Am besten schmeckt er, wenn er einen Tag durchziehen konnte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalalalalalala

Hallo Julialucy, diese Himbeeren im Schnee sind eines meiner Lieblingsrezepte hmmm ..... Gibt 5***** und Foto ist hochgeladen. Liebe Grüße Elfi

29.04.2019 09:47
Antworten
tig

Ein schöner leichter Kuchen, der auch optisch einiges hermacht. Der Teig gefällt mir sehr gut, er ist ganz zart. Ich habe die halbe Menge in einer 28cm-Form gebacken, das kam gut hin. Ich habe 10% weniger Zucker als angegeben in der Baisermasse genommen und fand den Kuchen keinesfalls zu süß. LG tig

10.03.2019 15:38
Antworten
alaKatinka

Hallo, sehr gut der Kuchen, genau nach Rezept. Wird archiviert. Wir fanden ihn übrigens nicht zu süß. 750g Himbeeren waren eine ganze Menge, wenn ich mir die Bilder so anschaue, kann ich gar nicht glauben, dass alle diese Menge genommen haben. Vielleicht lag es daran. Viele meiner Himbeeren waren zerbröselt. Habe sie dann rübergestreuselt. Dadurch war der "Schnee" nicht so zu sehen, aber trotzdem oberlecker. Das nächste Mal werde ich auch nur die Guten nehmen, möchte auch Schnee im Sommer *gg* LG Katinka

18.03.2018 21:41
Antworten
Cohal

Hallo, habe gestern den Kuchen gebacken da er so lecker aussieht. Uns ist er aber leider viel zu süß. Trotzdem Danke für deine Mühe das Rezept einzustellen, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, daher werde ich auch keine Bewertung abgeben. Foto ist unterwegs. Grüßle cohal

13.02.2017 11:13
Antworten
Ange212

Hallo, also ich bin kritisch, lobe nicht gleich jedes Rezept. ABER dieser Kuchen ist sehr lecker, er verdient es wieder gebacken zu werden. Habe auch die Hälfte mit 4 Eiern gebacken und Pflaumen verwendet.

05.09.2016 20:33
Antworten
FMW

sehr lecker, schon mehrmals gebacken

01.09.2016 21:36
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ein toller Kuchen - schnell zubereitet und wirklich fein. Alle Gäste waren sehr angetan. Die säuerlichen Himbeeren und der süße "Schnee" sind eine hervorragende Kombination. Ich habe jedoch nur 250 g Zucker für die Baisermasse verwendet, was vollkommen ausreichend war. LG, ApolloMerkur

02.08.2016 09:42
Antworten
Julialucy

Freut mich wenns schmeckt...

25.07.2016 15:50
Antworten
ellik

Hallo, ich habe das Rezept nachgebacken und zwar mit der halben Menge an Zutaten (4 Eier) in einer Form 24 x 24 cm. Diese Menge wäre auch ausreichend für eine runde Form Durchmesser 28 cm. Ich kannte das Rezept schon aus der Sendung des WDR, als Marcenna es dort in der Lokalzeit vorgestellt hatte. Ein wirklich sehr feiner Kuchen! Foto habe ich hochgeladen. LG Elli

24.07.2016 21:06
Antworten