Bewertung
(4) Ø3,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.05.2016
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 391 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.02.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
 etwas Pflanzenöl
1 TL, gehäuft Garam Masala
1 Msp. Kardamompulver
1 Msp. Chilipulver
1 TL, gestr. Kreuzkümmel
1/2  Zwiebel(n), in kleine Stücke geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Sojasauce
350 ml Wasser
150 g Linsen, rot
500 g Rhabarber, in Stücke geschnitten
300 g Möhre(n), geschält und in Stücke geschnitten
 n. B. Ahornsirup
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer
 Blätter Koriandergrün

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zur Vorbereitung die Zwiebel und den Knoblauch hacken und das Gemüse waschen, bei Bedarf schälen und in Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb waschen.

Wenn alles vorbereitet ist, in einem Topf genügend Öl erhitzen, so dass die Fläche bedeckt ist. Sobald es heiss ist, die Gewürze dazugeben und etwas anrösten. Kurz darauf die Zwiebel dazugeben und anschwitzen. Mit der Sojasauce ablöschen und den Knoblauch dazugeben. Die Sojasauce kurz köcheln lassen, dann das Wasser, die Linsen und das Gemüse beigeben. Den Topf zudecken und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Sobald das Gemüse köchelt, die Flamme herunter drehen.

Wenn die gewünschte Konsistenz und Bissfestigkeit erreicht sind, je nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und allenfalls mit Ahornsirup süßen. Zum Servieren je nach Geschmack mit etwas Koriandergrün oder Petersilie garnieren.

Hinweis: Das Gericht wird mit diesem Verhältnis relativ sauer, das ist Geschmacksache. Wer es weniger sauer möchte, reduziert die Menge Rhabarber oder fügt noch ein anderes Gemüse, wie zum Beispiel Kartoffeln hinzu oder nimmt mehr Linsen.