Gemüseauflauf superschnell und variabel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 29.03.2005



Zutaten

für
300 g Nudeln, vorgekochte (ich nehm Spirali)
2 große Zwiebel(n), fein gehackt
4 Zehe/n Knoblauch, gehackt oder in feinen Scheiben
400 ml süße Sahne
200 ml Milch
2 TL Brühe, gekörnte
Pfeffer, aus der Mühle
3 TL Öl, (1ner für die Form und 1ner für die Zwiebeln)
700 g Gemüse, tiefgefroren (ich nehm Mischgemüse/Kaisergemüse)
evtl. Ei(er), (eins)
1 TL Kräuter der Provence
3 EL Käse, geriebener oder 1 Kugel Mozarella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Gemüse als erstes in die Form (vorher mit 1 TL Öl fetten) geben, in der nachher der Auflauf gebacken werden soll und für 15 min unter den Grill stellen - muss nicht sein, schmeckt aber besser.

Inzwischen Zwiebel und Knobi hacken und mit 2 TL Öl und den Kräutern in einem Schüsselchen in der Mikrowelle 3 Min bei voller Leistung vorgaren.

Währenddessen Sahne, Milch, gekörnte Brühe und Pfeffer - und falls man den Auflauf gebunden möchte, dem Ei- mit dem Schneebesen durchrühren. Vor dem Übergießen noch mal rühren, sonst setzen sich die Gewürze unten ab. Die Sahne muss recht würzig sein, weil das Gemüse nicht gewürzt ist und viel Salz aufnimmt. (Ich denk jedesmal, man, das ist zu salzig und wenns dann aus dem Ofen kommt, dann ist es eher mild)

Die Nudeln mit dem Gemüse und den Zwiebeln/Knobi mischen, Sahnegemisch drüber mit Käse bestreuen oder mit Mozarella belegen und ab in den Ofen.

Kombimikrowelle: 200°C, 700 Watt, 20 min
Ofen: 220°C, 30 min

Anmerkung:
Ich benutze das Rezept als "Grundrezept" - wenn Nudeln übrig sind, dann schaue ich, was habe ich denn da? Und das wird "verwurschtelt".

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Olivenbauer73

Hallo, habe das Rezept heute auch gekocht. War an sich ok, stellt sich nur die Frage, wie es fast zu salzig sein kann, wenn in der Zutatenliste überhaupt kein Salz steht und wann/wo/wie die Kräuter zum Einsatz kommen (wird nicht beschrieben): oben drüber, in die Sauce, .., beim Vermengen oder am Schluss? Sonst war's ok.

18.07.2021 19:42
Antworten
Abacusteam

Hi Olivenbauer, oh je, sorry, ich dachte, wo die Kräuter hinkommen, das ergibt sich aus dem Zusammenhang, da sie ja "Inzwischen Zwiebel und Knobi hacken und mit 2 TL Öl und den Kräutern in einem Schüsselchen in der Mikrowelle 3 Min bei voller Leistung vorgaren." mit den Zwiebeln und dem Knobi vermischt sind und diese Mischung dann mit den Nudeln vermischt werden. Tut mir leid, dass ich die Kräuter nicht mehr exressis verbis erwähnt habe. Das Salz kommt aus der gekörnten Brühe - die ist normalerweise, egal ob selbstgemacht oder gekauft, recht salzig .... und wenn es nicht salzig genug ist, hat wohl jeder Salz im Haus. Auch hier tut es mir leid, dass ich voraus gesetzt habe, dass man einfach nachsalzt, und, falls man es mag, auch pfeffert. Das ist ja nur eine Idee zur Gemüseverwertung und ich entschuldige mich für die wohl unvollständige und nicht genug ausgearbeitete Anleitung. Viele Grüße Ad

19.07.2021 11:15
Antworten
Maximaus69

Gibt es bei uns heute mal wieder. Und ist immer wieder lecker!! :-)

02.11.2020 12:30
Antworten
gourmettine

Hallo Ad, für diesen Vario-Auflauf habe ich TK-Suppengemüse verwendet, das vorher sehr kurz in kochendem Wasser ziehen durfte. So erhielten wir zusätzlich noch eine Basis für eine aromatische Trinkbrühe. Die Nudeln (und den Knoblauch) habe ich weggelassen, aber es kamen noch hauchdünn geschnittene Scheibchen von rohem Kasseler hinzu, die beim Backen herrlich zart wurden. Schmeckte uns sehr lecker, aber ich kann mir auch Salz- oder Pellkartoffeln gut dazu vorstellen. VG Tiiine

21.04.2020 18:01
Antworten
Abacusteam

HI Gourmettine, das mit dem Gemüseziehenlassen ist eine prima Idee. Ja, du hast meine Idee richtig verstanden: ganz nach Lust und Laune oder Restebestand abwandeln ... die Nudeln in meinem Rezept, die waren halt da... es geht wie du sagst auch prima mit Kartoffeln oder Reis, selbst mit Resten von Steckrübe habe ich es schon gemacht. Vielen Dank und lG Ad

22.04.2020 14:38
Antworten
katrinvo

Einfach, schnell und sehr lecker!

03.10.2009 16:29
Antworten
oranien

Hallo, hat uns allen sehr gut geschmeckt. Und man kann wirklich alles an Zutaten verwenden was man mag. LG oranien

20.06.2006 22:10
Antworten
partybiene

Hallo! Hab deinen Auflauf heute gemacht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Wir hatten kein TK-Gemüse mehr, hab normales genommen. Ist schnell zubereitet, Geschmack (Salz) war ok. Hab etwas mehr Käse drauf gestreut ;-) VG Bienchen

13.04.2006 14:28
Antworten
Molly2002

Das werde ich auch mal ausprobieren. Klingt wirklich gut! Wenn die Zeit knapp ist, muss es eben schnell gehen, aber soll ja auch schmecken. Danke für`s Rezept.

31.03.2005 08:36
Antworten
schmitzebilla

Das glaube ich gerne, dass es mit tiefgefrorenem Gemüse ruckizucki geht! lg biggi

30.03.2005 12:34
Antworten