Maiwipferlsirup


Rezept speichern  Speichern

Fichten- oder Tannenspitzensirup

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 29.05.2016



Zutaten

für
300 g Fichtentriebe, frische hellgrüne, alternativ Tannenspitzen
600 g Zucker, bevorzugt Rohrzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Tage Gesamtzeit ca. 30 Tage 10 Minuten
Die hellgrünen Maiwipferl abwechselnd mit dem Zucker in ein großes Einmachglas schichten. Die Maiwipferlschicht sollte dabei doppelt so hoch sein wie die Zuckerschicht. Die letzte Schicht muss Zucker sein.

2 - 3 Wochen warm und sonnig stehen lassen, bis sich ein Sirup gebildet hat. Dann durch ein Tuch filtern und den Sirup in dunkle Gläser abfüllen.

Als Hustensirup wirkt er schleimlösend, wird aber auch gern für kulinarische Zwecke genutzt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maria_schinnerl

Das ist das klassische Rezept. Ich hab heuer sehr viel Maiwipferlsirup gemacht. Muss aber gestehen, dass sich nach 3 Wochen Stehzeit nicht sehr viel Sirup gebildet hatte, so habe ich mit einer guten Flasche Weißwein nachgeholfen. Der Sirup ist einzigartig gut geworden und er wirkt auch sehr gut. Habe Asthma und chron. Bronchitis

18.08.2020 15:12
Antworten
Graf_Wronsky

Hallo sweet-chili, das freut mich - ich musste inzwischen die Produktion steigern, weil der Sirup immer mehr Liebhaber findet. LG, Graf Wronsky

23.06.2019 12:46
Antworten
sweet-chili

Habe den Sirup letztes Jahr zum ersten Mal gemacht. Super! Da er restlos alle war hab ich dieses Jahr gleich wieder welchen angesetzt.

15.06.2019 15:45
Antworten
Melcooks

Dieses Rezept hab ich schon von meiner Oma und mein großer bekommt diesen Sirup schon seit er klein ist wenn er Husten hat und er wirkt immer Wunder.

25.04.2018 09:51
Antworten
Graf_Wronsky

Hallo Akrogirl, ich fülle den Sirup möglichst in kleine braune Flaschen und lagere ihn im sehr kühlen Keller. Zum Ende des Winters war mein Sirup immer aufgebraucht, daher habe ich keinen Erfahrungswert, ob er länger hält. LG, Graf Wronsky

01.06.2016 10:26
Antworten
akrogirl

Wie lange hält sich der Sirup? Muss man ihn kühl lagern? Viele Grüße, Akrogirl

31.05.2016 20:51
Antworten