Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.05.2016
gespeichert: 6 (2)*
gedruckt: 170 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.02.2007
1.340 Beiträge (ø0,33/Tag)

Zutaten

  Für den Salat:
Zwiebel(n)
200 g Räuchertofu
50 g Tomate(n), getrocknete in Öl
200 g Quinoa
30 g Gojibeeren
450 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
 etwas Zitronensaft
2 EL Olivenöl zum Braten
  Außerdem:
200 g Erdbeeren
500 g Spargel, grün
3 TL Rohrohrzucker
40 ml Balsamico bianco
 etwas Salz und Pfeffer
 evtl. Salat, grüner, nach Belieben
 evtl. Kresse oder andere Keimlinge
  Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl zum Braten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel abziehen und diese wie auch den Räuchertofu fein würfeln. Die Tomaten in Streifen schneiden und in einem Topf zusammen mit Zwiebeln und Räuchertofu mit 2 EL Öl anbraten. Sobald die Zwiebel Farbe bekommt, die Quinoa und die Gojibeeren in den Topf geben, kurz anrösten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Auf mittlerer Hitze die Brühe etwa 20 Minuten einköcheln lassen. Anschließend die Quinoa-Mischung komplett abkühlen lassen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Erdbeeren putzen und vierteln. Vom Spargel die holzigen Enden wegschneiden und ihn ggf. schälen. Die Stängel schräg in kleine rautenförmige Stücke schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin braten. Nach etwa fünf Minuten den Zucker darüber streuen und bei mittlerer Temperatur karamellisieren. Dann mit dem Essig ablöschen und gar ziehen lassen. Den Spargel mit Salz und Pfeffer würzen und noch warm unter die Erdbeeren heben.

Das Spargelgemüse mit der Quinoa und nach Belieben auf Blattsalat anrichten und evtl. mit Kresse bestreuen.