Azukibohnen Burger


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.05.2016



Zutaten

für
200 g Azukibohnen, getrocknet oder 600 g aus der Dose, alternativ Kidneybohnen
1 m.-große Zwiebel(n)
n. B. Rapsöl
2 EL Senf
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Gewürz(e) (Oregano, Paprikapulver, Chilipulver, Kräuter der Provence)
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Paniermehl
Öl zum Braten

Außerdem:

4 Burgerbrötchen, z. B. Vollkornbuns zum Toasten
4 Blätter Blattsalat
4 Scheibe/n Gurke(n)
4 Scheibe/n Tomate(n)
n. B. Kresse
½ Paprikaschote(n)
8 EL Ketchup oder BBQ Soße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Azukibohnen in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Dann 50 Minuten ohne Salz gar kochen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel klein schneiden und anbraten. Jetzt die Bohnen würzen. Dann die angebratenen Zwiebeln hinzugeben.

Jetzt die Buns toasten.

Nun zu den Bohnen den Senf, die Gewürze und den Knoblauch geben, kräftig verkneten, das Paniermehl dazugeben, die Bohnen müssen aufbrechen. Dann die Frikadellen daraus formen und in etwas Rapsöl braten.

Den Burger mit Blattsalat, Tomate, Gurke, Paprika, Kresse und Ketchup bzw. BBQ-Soße vollenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich hatte Azukibohnen aus der Dose. Die angegebenen Mengen haben gepaßt, die Burger schön würzig und saftig.....man muss sie halt gaaanz langsam braten, dann wird das auch. Nun habe ich noch einige übrig, die friere ich ein. Liebe Grüße Christine

16.05.2020 17:01
Antworten
Nilarii

sehr lecker! Habe vorsorglich gleich ein Ei mit rein gemacht, da die Masse tatsächlich echt trocken wurde, nachdem das Paniermehr dazu kam. Aber sonst super!

26.01.2020 19:43
Antworten
Mangobaum99

Geschmacklich sind die Burger sehr gut - ich habe Kidneybohnen aus der Dose genommen (konnte auf die Schnelle keine Azukibohnen bekommen). Leider hatte ich auch das Problem, dass sie mir zerfallen sind, obwohl ich schon etwas weniger Paniermehl verwendet habe, als im Rezept angegeben. Das nächste Mal werde ich wahrscheinlich ein Ei zur Bindung hinzufügen. Dann sind sie zwar nicht mehr vegan, aber das stört mich nicht. Vielleicht hilft es auch, etwas Flüssigkeit hinzuzugeben (Senf/Tomatenmark etc., oder sogar etwas Ketchup) und das Ganze mit dem Paniermehl vor dem Braten etwas ruhen zu lassen (?) An der Ölmenge liegt es glaube ich nicht (ich habe den Boden einer beschichteten Pfanne gut mit Öl bedeckt, ca. 3 mm)

16.09.2017 20:50
Antworten
leckerleschmeck

Ich würde es gerne noch einmal ausprobieren und ich würde mich sehr darüber freuen wenn du mir einen Tipp geben könntest wie viel ich Öl nehmen soll und ob ich vielleicht lieber eine Dosen waren nehmen soll vielleicht waren meine auch nicht gut genug gekocht ich habe keine Erfahrung mit diesem Bohnen vielen Dank schonmal im voraus für eine Antwort und ein schönes Wochenende

19.08.2017 11:51
Antworten
leckerleschmeck

Also ich habe sie selber gekocht Punkt die Burger ließen sich zwar gut formen aber natürlich könnte es sein dass sie zu trocken gewesen sind ich konnte mit der Mengenangabe beim Öl nichts anfangen Punkt NB. Kenne ich nicht. Habe einfach etwas genommen

19.08.2017 11:49
Antworten
Der_BioKoch

Hm, vermute dass die Masse zu trocken war. Ist aber schwer aus der Ferne zu beurteilen. Hattest du Bohnen aus der Dose, oder getrocknete gekocht?

18.08.2017 20:54
Antworten
leckerleschmeck

Also schmecken tut es wirklich sehr lecker. Aber irgendetwas muss ich falsch gemacht haben meine zerfallen vollständig wie zu Staub ich kann sie fast nicht aus der Pfanne nehmen alles zerfällt ich habe mich ganz strikt ans Rezept gehalten. Was ist mein Fehler?

18.08.2017 12:12
Antworten
Ma-vie-vegan

Mega lecker! Die Azukibohnen-Pattis haben sich super einfach formen und anbraten lassen und schon in der Pfanne herrlich geduftet. Mit dem frischen Salat, Gemüse und Kräutern einfach nur perfekt! Danke für das tolle Rezept :-) LG Ma vie

10.06.2017 19:15
Antworten
Parmigiana

Hallo, bei uns ist der Burger auch super angekommen. Ich habe ordentlich Senf an die Bohnen gegeben (Meerrettichsenf) und die Patties sind damit herrlich würzig geworden. Danke fürs Rezept! parmigiana

09.05.2017 18:39
Antworten
iphonesteffi

Dieser Burger ist echt der Hammer! Habe noch ein wenig Tomatenmark zu den Bohnen gegeben. Sehr gute Alternative zu Hamburgern. Nur halt vegetarisch. Obwohl bei uns alle gerne Fleisch essen...

19.04.2017 15:51
Antworten