Versunkener Rhabarberkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.05.2016 3168 kcal



Zutaten

für
700 g Rhabarber, ca. 600 g, gerüstet
150 g Butter
150 g Kokosblütenzucker, nach Belieben
1 Prise(n) Salz
4 m.-große Ei(er)
250 g Mehl, z. B. helles Dinkelmehl
2 TL Backpulver
¼ TL Vanille, gemahlen
Butter, weiche, für die Form
Puderzucker zum Servieren

Nährwerte pro Portion

kcal
3168
Eiweiß
55,78 g
Fett
168,58 g
Kohlenhydr.
348,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Formenrand mit weicher Butter einfetten.

Die Rhabarberstangen waschen, abtrocknen, Randstücke abschneiden und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.

Weiche Butter mit dem Zucker und Salz cremig rühren, bis die Masse deutlich heller ist. Ein Ei nach dem anderen zugeben und einzeln gut unterrühren. Mehl mit dem Backpulver und der Vanille mischen und kurz unterrühren. Den Teig in der Form verstreichen und die Rhabarberstücke senkrecht dicht in den Teig stecken.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 40 Minuten goldbraun backen. Vor dem Herausnehmen Stäbchenprobe machen.

Den Kuchen herausnehmen und ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend den Formenrand entfernen und den Kuchen auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sherazade

Bitte die Größe der Springform, möchte den Kuchen gerne zu Ostern backen. Vielen Dank

15.04.2019 10:43
Antworten
Köpenickse

Der Kuchen war eigentlich ganz lecker, nur dass er dünne harte Strähnen des Rhabarbers hatte. Wie die zustande gekommen sind, weiß ich nicht. Ordentlich geschält habe ich ihn. Ich weiß allerdings auch nicht, was 'gerüstet' heißt bzw. bedeutet. Ich vermute mal geschält. Aber wie gesagt - ich vermute es. In diesem Jahr werde ich disen Kuchen bestimmt nicht noch einmal backen. Vielleicht 2019. Schade eigentlich. Wir essen gerne Rhabarber und Rhabarberkuchen.

17.06.2018 10:45
Antworten
trishas-welt

ich selber esse nicht gerne Kuchen, aber meinem Mann hat er gut geschmeckt

28.05.2018 15:40
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe deinen Rhabarberkuchen letzte Woche ausprobiert, alles nach Rezept (ich habe zum ersten Mal mit Kokosblütenzucker gebacken), hat sehr gut geschmeckt. Bild habe ich schon hochgeladen. LG, Bali-Bine

19.05.2018 07:34
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Ich freue mich schon auf dein Bild! LG Doris

25.06.2017 21:55
Antworten
Noreen66

Bitte die Größe der Springform angeben. Ich habe eine 28 cm große Form verwendet. War etwa zu groß! Ich habe Billington's Molasse Zucker verwendt. Der harmoniert sehr gut mit den Rharbarber.

04.05.2017 17:51
Antworten
Della09

Sehr lecker, ganz schnell zubereitet. Habe braunen Rohrzucker verwendet, auch wunderbar karamelig. mein Mann ist begeistert. Gibt es wieder!!! Hab schon einige Rezepte von dir probiert, super. Dank dir. LG

30.03.2017 07:23
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Wir lieben den Kuchen auch sehr und ich backe ihn immer wieder in der Rhabarber-Saison, liebe Grüsse Doris

31.03.2017 11:43
Antworten
urmelhelble

Was bedeutet bitte "150 g Kokosblütenzucker, nach Belieben"? Nach Belieben mehr oder weniger Kokosblütenzucker? Nach Belieben auch ein anderer Zucker? Nach Belieben mit oder ohne Zucker erachte ich für eher unwahrscheinlich, aber die Geschmäcker sind ja verschieden ... MfG, urmel

29.05.2016 04:05
Antworten
MrsFlury

Es kann nach Belieben auch normaler Zucker anstelle von Kokosblütenzucker verwendet werden. liebe Grüsse Doris

31.03.2017 11:42
Antworten