Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.05.2016
gespeichert: 72 (0)*
gedruckt: 759 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.01.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
4 g Hefe
2 EL Olivenöl
300 ml Wasser, lauwarm
10 g Salz
  Für den Belag:
500 g Spargel, grün
Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
200 g Räucherlachs
150 g Ziegenfrischkäse
150 g saure Sahne
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Kräuter
 n. B. Parmesan, gerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Pizzateig Mehl, Hefe, Wasser, 2 EL Öl und Salz in einer Schüssel mindestens 5 Min. gut durchkneten. Anschließend den Teig 30 - 60 Minuten gehen lassen.

In zwei Portionen, für zwei Bleche, teilen und auf den Blechen dünn ausrollen. Oder wenn es schnell gehen soll, einfach fertigen Pizzateig kaufen und diesen dünner ausrollen.

Den Ziegenkäse und die saure Sahne vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern (alles was einem schmeckt: Schnittlauch, Oregano, Basilikum, Thymian etc.) würzen. Die Mischung auf den Pizzaböden verteilen.

Den Ofen auf 220 - 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den grünen Spargel waschen und zusammen mit den in Ringen geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne mit 1 EL Öl braten, bis alles eine leicht braune Farbe hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spargel-Zwiebelmischung auf den mit Ziegenkäse bestrichenen Böden verteilen. Anschließend den Räucherlachs ebenfalls verteilen.

Im heißen Ofen, auf der untersten Schiene ca. 15 - 20 Minuten backen.

Wer mag, kann die Pizza anschließend noch mit geriebenem Parmesan bestreuen.