Backen
Basisrezepte
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nussfülle für Nusszöpfe, Nussstollen oder Nussschnecken

einfache und sehr saftige Fülle

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 187 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.03.2005 1373 kcal



Zutaten

für
100 g Haselnüsse, geriebene, evtl. bei 150° im Backrohr rösten
100 g Zucker
100 g Brot(e) - Brösel, evtl. Schwarzbrotbrösel
1 TL Kakaopulver
1 Prise(n) Zimt
Milch, heiße, Menge nach Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
1373
Eiweiß
29,37 g
Fett
69,37 g
Kohlenhydr.
157,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die geriebenen Haselnüsse, Zucker, Brösel, Kakaopulver und Zimt gut miteinander vermischen. Die kochendheiße Milch nach und nach dazugeben bis eine gut streichbare Masse entsteht. Die Nussmasse darf zuerst ruhig sehr weich sein, die Brösel saugen sehr viel Flüssigkeit auf. Abkühlen lassen und evtl. mit einem Schuss Rum verfeinern.

Man kann gut Haselnüsse, Mandeln und Walnüsse mischen. Walnüsse allein verwenden ist nicht zu empfehlen, es ergibt ein sehr intensives Aroma - Mandeln allein ergeben eine sehr feine Fülle.

Diese Menge Nussfülle reicht für einen großen Zopf aus einem 1/2 kg Mehl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

muehlebach

das freut mich, dass euch diese Nussfülle so gut schmeckt . Weiterhin gutes Gelingen beim Backen!

14.11.2019 10:08
Antworten
DolceVita4456

Kürzlich bin ich durch Zufall auf diese Nussfüllung gestoßen und habe spontan Lust auf einen Nusszopf bekommen. Ich habe gemahlene Haselnüsse genommen und diese in einer Pfanne, ohne Fettzugabe, geröstet. In die Füllung habe ich außerdem noch Rum-Rosinen gegeben. Der Nusszopf ist hammermäßig geworden, dank dieser Füllung. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, 5 Sterne lasse ich gerne da. LG DolceVita

13.11.2019 09:11
Antworten
Babs-62

Hallo, habe gerade die Nußfüllung gemacht. Kann nur sagen, super Geschmack. Ist schon abgespeichert. Wird es bestimmt öfter geben.

29.09.2019 11:21
Antworten
BirSei

Hallo, ich habe deine Nussfüllung ausprobiert und bin total begeistert! Denkst du, dass das Ganze auch mit gemahlenem Mohn anstelle der Haselnüsse funktionieren würde?

15.09.2019 13:54
Antworten
Lisamaria2207

Würde gerne dieses Rezept für einen Nusszopf nehmen, bin mir jedoch unsicher ob ich auch Paniermehl nehmen kann?!

08.08.2019 07:36
Antworten
muehlebach

Hallo Grisu! Entschuldige bitte, dass ich erst heute antworte - ich war im Urlaub und habe erst vorhin dein Kommentar und deine Frage gelesen. Es freut mich, dass dir diese Nußfülle gut schmeckt. Bezüglich einfrieren kann ich dir leider keine Antwort geben, ich habe es noch nie ausprobiert. Es wäre schön, wenn du uns deine diesbezügliche Erfahrung mitteilen könntest. Liebe Grüße Martha :-)

04.10.2006 23:52
Antworten
grisucat

Ich habe gerade ein paar Blätterteig-Nusshörnchen mit dieser Füllung probiert und bin restlos begeistert! Meinst Du, ich kann die Füllung auch einfrieren? Es ist nämlich noch einiges übrig, da ich nur eine kleinere Menge Hörnchen produziert habe. Ich habe das Rezept mit 4 Scheiben Toastbrot (= 100g) und allen meinen Mandelresten (Blättchen, gehackte, gemahlene und ganze) gemacht. Da ich keine Milch mehr hatte, habe ich einfach ein wenig heißes Wasser genommen - geht auch prima. Ganz herzlichen Dank für das schöne Rezept! LG Grisu

28.09.2006 10:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

SUPER! Ab jetzt mach ich meine Nussfülle immer selber. Hab noch Rosinen dazugetan.

13.06.2006 16:52
Antworten
cayetana

Dieses Rezept ist herrlich! Ich habe damit Blätterteig-Rollen gefüllt. Als schnelles Gebäck unschlagbar. Die Füllung ist sehr saftig und einfach nur lecker. LG, *cayetana*

03.12.2005 23:34
Antworten
karaburun

Gutes Rezept und sooo vielseitig einsetzbar. lg Tanja

30.03.2005 12:56
Antworten