Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.05.2016
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 198 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.01.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Rhabarber, geputzt, in 3 cm schräge Stücke geschnitten
1 EL, gehäuft Zucker
 etwas Salz
50 g Butter
350 g Rinderleber
2 m.-große Zwiebel(n), rot
3 EL Öl
 etwas Salz
 etwas Pfeffer aus der Mühle
1 EL, gestr. Majoran, getrocknet
1 Spritzer Balsamico

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die frische Rinderleber abziehen. In 4 mm dicke Scheibchen schneiden und beiseitestellen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden (2 Teile Zwiebeln,1 Teil Leber). Die Zwiebeln in heißem Öl goldbraun braten und auf ein Sieb geben, damit das Fett abfließt (auspressen).

Nun das abgeflossene Fett von den Zwiebeln in der Pfanne rauchend heiß werden lassen. Die Leber im Öl nur kurz braten (ca. 1 Min.) und mit, zwischen den Händen zerriebenem, Majoran und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Kein Salz. Alles in ein Sieb geben, welches über einer Schüssel liegt, um den blutigen Saft aufzufangen.

Nun die geschnittenen Zwiebeln in die heiße Pfanne geben, mit etwas Mehl bestäuben und 1 Min. braten. Mit etwas Wasser oder besser mit Rinderbrühe aufgießen, nur so viel, wie Sauce benötigt wird. Je weniger, desto besser! Nun mit Meersalz und einem Spritzer Essig oder noch besser Balsamico abschmecken. Je besser der Essig, desto besser die Sauce.

Den Rhabarber in etwas Butter und Zucker karamellisieren, leicht salzen, zugedeckt ziehen lassen, er muss noch bissfest sein. Nun die Leber mit dem gesammelten Saft und den Rhabarber zu den Zwiebeln geben, salzen und kurz durchziehen lassen. Auf keinen Fall noch mal aufkochen lassen! Mit einem Stück kalter Butter montieren, das gibt den letzten Kick.