Fleisch
Früchte
Gemüse
kalt
Kartoffel
Pilze
Salat
Saucen
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Carpaccio vom Rinderfilet mit Apfel-Kokosnuss-Sauce

auf einem italienischen Fest kennengelernt

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.05.2016



Zutaten

für
300 g Rinderfilet(s), vom Metzger hauchdünn geschnitten
150 g Champignons, in Scheiben geschnitten
100 g Feldsalat, leicht gehackt
3 Kirschtomate(n), in Scheiben geschnitten
400 g Kartoffel(n), neue
2 EL Olivenöl
10 Oliven, schwarz, entkernt und in Ringe geschnitten
1 Bund Petersilie, gehackt, zum Garnieren

Für das Dressing:

2 Äpfel
75 g Pulver (Kokosnusspulver)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Zitrone(n), Saft davon
1 g Paprikapulver
5 Blätter Koriander
2 EL Zimtpulver
2 EL Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Pellkartoffel kochen, pellen und in runde Scheiben schneiden. Die Champignons in Scheiben schneiden.

Den Feldsalat auf einer Servierplatte verteilen und mit Olivenöl beträufeln. In der Mitte des Serviertellers die Rinderfiletscheiben fächerartig auf dem Feldsalat verteilen. Die Kartoffelscheiben auf dem Rand des Serviertellers dekorativ anordnen und auf den Kartoffelscheiben die Tomatenscheiben, dann die Champignonscheiben und die, in Ringe geschnittenen, Oliven anordnen.

Dressing
Das Kokosnusspulver mit Wasser und Milch auflösen.
Die Äpfel in kleine Würfel schneiden, mit wenig Wasser und etwas Zitronensaft anschmoren. Den Kokusnussbrei, gehackten Knoblauch, Olivenöl und den restlichen Zitronensaft dazugeben. In einem Mixer wird alles, einschließlich der Gewürze, zu einer Sauce verarbeitet.

Zum Carpaccio reichen bzw. dieses damit beträufeln, mit Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.