Eier oder Käse
Gemüse
Herbst
Salat
Schmoren
Snack
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frischer Salat mit gebratenem Kürbis

und leckerem Senfdressing

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.05.2016



Zutaten

für
80 g Rucola
150 g Salatmischung nach Wahl
½ Glas Tomate(n), getrocknete in Öl
100 g Feta-Käse
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-großer Hokkaidokürbis(se), ca. 600 g
30 g Pinienkerne
2 EL Senf, süßer
2 EL Weißweinessig oder heller Balsamico
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis abwaschen, die Enden entfernen und den Kürbis halbieren. Das Fruchtfleisch und die Kerne am besten mit einem Esslöffel herausschaben. Anschließend den Kürbis in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden.

Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Kürbis bei mittlerer Hitze anbraten, ab und zu wenden. Der Kürbis braucht in der Pfanne ca. 10 - 15 Minuten, je nachdem wie bissfest man ihn haben möchte. Deshalb ruhig ab und zu mit der Gabel reinstechen, um die Konsistenz zu überprüfen. Ich finde es optimal, wenn der Kürbis weich ist und die Schale noch einen restlichen Biss besitzt.

2 - 3 Minuten, bevor der Kürbis aus der Pfanne genommen wird, die Pinienkerne hinzufügen. Ab und zu die Pfanne schütteln.

Während der Hokkaido in der Pfanne brät, die Salate waschen, trocknen und nach Belieben etwas klein schneiden. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und zum Salat geben. Hierbei kann etwas Öl der Tomaten mit in den Salat kommen, man sollte sie jedoch vorher auf einem Papiertuch abtropfen lassen, damit der Salat nicht zu ölig wird.

Den Feta-Käse würfeln und ebenfalls in den Salat geben. Die Knoblauchzehe pressen, zum Salat geben und gut umrühren.

Für das Dressing den süßen Senf, mit dem Essig und ca. 2 EL Öl (ich nehme gerne das der getrockneten Tomaten, da es ein besonderes Aroma enthält) mischen. Ca. 6 - 7 EL Wasser dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Dressing gebe ich immer direkt in den Salat und den Kürbis mit den Pinienkernen lasse ich am Tisch auf den Salat geben. Dazu passt super ein frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

innamey

Sehr lecker und farbenfroh! Vielen Dank für das Rezept.

20.10.2018 14:56
Antworten