Bauernzopfbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 23.03.2005



Zutaten

für
200 g Mehl (Dinklevollkornmehl)
75 g Mehl (Typ 1150)
75 g Mehl (Weizenmehl, Typ 405)
½ Würfel Hefe
15 g Teig (Sauerteigpulver)
1 TL Salz
250 ml Wasser, warm
Wasser, zum Bestreichen
Kümmel, Mohn o.ä., zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
In eine Schüssel alle 3 Mehlsorten mit dem Salz, Hefe, Sauerteigpulver und dem warmen Wasser geben. Mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten, evt. mit den Händen durchkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Menge aufgehen lassen.
Anschließend nochmals durchkneten. Jetzt den Teig zu drei Rollen formen und daraus einen Zopf flechten. Den Zopf mit Wasser bestreichen und jede einzelne Flechte mit Körnern bestreuen. Auf einer Flechte Kümmel, dann Mohn oder was man da hat. Der Zopf wird bei 200°C (vorgeheizt) ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenliebe

Hallo Nicoise! Ein schönes Rezeptchen, danke dafür! Wünschen würde ich mir persönlich allerdings die Angaben für einen richtigen Sauerteig (Menge). Ich habe nun experimentiert und mit 250g ST einen Versuch gemacht. Ist bereits ganz gut geworden - mit der Flüssigkeitsmenge muss man dann aber mit Fingerspitzengefühl nach Bedarf arbeiten. Wie bei Aurora ist auch mein Brot "nicht ganz so doll" aufgegangen und ich werde ebenfalls mehr Hefe nehmen, länger gehen lassen, aber auch die Backtemperaturen anpassen - 10 Minuten bei 250 Grad + schwaden, dann runter auf um etwa 170 Grad. Alles in allem lässt die Rezeptur noch ein bisschen Spielraum für Erprobung offen, weshalb ich auf die Sternchen verzichtet habe. Liebe Grüße von der Gartenliebe

15.04.2013 08:59
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe dein Bauernzopfbrot nachgebacken und es war sehr lecker! Beim nächsten Mal würde ich etwas mehr Hefe nehmen, weil das Brot nicht ganz so doll aufgegangen ist. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

07.11.2012 15:12
Antworten
Oldie1

Das Sauerteigpulver gibt's wahrscheinlich im Bio-Laden oder wie bei uns in der Mühle, liebe Grüße, Oldie

28.03.2005 07:55
Antworten
AnnettWandelt

Das Rezept hört sich ja echt lecker an, aber was um Himmelswillen ist denn Sauerteigpulver??? Möchte das Rezept bald ausprobieren, kannst du mir bitte einen Tipp geben, wo ich dieses Pulver bekommen kann !?

27.03.2005 19:22
Antworten