Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.05.2016
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 357 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.07.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Köpfe Pak Choi
Tomate(n)
 etwas Öl oder Butter zum Braten
1 kleine Chilischote(n), frisch oder 4 - 5 getrocknete Chiliringe
1 Schuss Sojasauce
225 g Garnele(n) (Grönlandgarnelen, natur), TK, aufgetaut
1/2  Zitrone(n), ca. 40 ml Saft davon
 etwas Wasser
Knoblauchzehe(n)
10 Blätter Basilikum
 n. B. Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wenn die Garnelen aufgetaut sind, die Marinade herstellen. Dazu den Saft der halben Zitrone in eine kleine Schüssel pressen. Ich habe nicht den ganzen Saft genommen, es waren vielleicht 20 - 40 ml Zitronensaft.

Den Saft mit etwa derselben Menge Wasser vermengen. Wichtig ist das Verhältnis 1:1. Anschließend gut mit Salz und Pfeffer würzen, die Knoblauchzehen hineinpressen. Das Basilikum waschen, in dünne Streifen schneiden und ebenfalls in die Marinade geben. Alles gut verrühren und über die Garnelen gießen und kurz ziehen lassen.

Dann die grünen Blätter des Pak Choi in Streifen schneiden, waschen und zur Seite stellen. Anschließend den Rest und den Strunk des Pak Choi in Streifen schneiden und waschen.

Die Tomaten waschen und vierteln bzw. achteln (je nach Größe) und zu den Strunkteilen des Pak Choi geben.

Etwas Butter oder Öl in der Pfanne erhitzen und die Tomatenmischung hineingeben. Die Chili hinzufügen und gut mit dem Salz, Pfeffer und der Sojasoße abschmecken. 10 min. auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Strunkteile des Pak Choi einigermaßen weich sind.

Zwischendrin immer wieder mal umrühren, damit aus der Tomate ein wenig Soße entsteht. Zum Schluss noch die grünen Blätter hinzufügen und kurz mit köcheln lassen, bis sie zusammengefallen sind.

Den Pak Choi in Teller füllen und die Garnelen nach Wunsch hinzugeben.