Herzhafter Brotauflauf à la Thyres


Rezept speichern  Speichern

einfach, vegetarisch, günstig

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.05.2016



Zutaten

für
300 g Ciabatta, gewürfelt
500 g Paprikaschote(n), bunt gemischt, gewürfelt
500 g Strauchtomate(n), entkernt, gewürfelt
3 Zwiebel(n), rot, klein gewürfelt
200 g Mozzarella, gerieben
500 ml Milch
3 Ei(er)
5 EL Salz (Grill-Gewürz-Salz für Fleisch), oder: Salz, Pfeffer und Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Backofen auf 160° Umluft bzw. 180° Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit wenig Butter einfetten.

Die Milch, Eier und das Gewürzsalz in einer großen Schüssel verquirlen. Das Ciabatta hinzugeben und mit den Händen vermengen. Das Brot kurz einweichen lassen. Dann die Paprika, Tomaten, Zwiebeln und die Hälfte des Mozzarellas hinzugeben und gut vermengen. Die Mischung in die Auflaufform geben und mit dem restlichen Mozzarella bedecken.

Den Auflauf mit Alufolie abgedeckt 45 Minuten backen. Für weitere 15 Minuten die Alufolie entfernen. Nach 60 Minuten den Auflauf aus dem Backofen nehmen und vor dem Essen noch 10 Minuten ruhen lassen.

Der Auflauf reicht für 4 große Leute. Dazu passt z. B. Eisbergsalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinamar73

Das ist doch gerade toll, das einer eine tolle Idee und man nach eigenem Geschmack anpassen kann! Ich fand's super, habe noch eine Knoblauchzehe dazu gepresst.

20.03.2021 12:08
Antworten
Thyres

Hallo ;) Ausbaufähig klingt ok. Falls Du rausfindest was die Sache, für Dich, "rund macht" wäre es toll wenn Du einen entsprechenden Kommentar hinterlassen könntest. Gruß, Thyres

04.03.2017 05:49
Antworten
StMoonlight

Konnte man Essen, ist jedoch noch Ausbaufähig. Irgendetwas fehlte da, um das Gericht "rund" zu machen. Leider habe ich noch nicht rausgefunden was. Aber es ist ein einfach und schnelles Rezept, was sich gut aus Resten zubereiten lässt.

03.03.2017 09:39
Antworten