Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.05.2016
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 158 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,62/Tag)

Zutaten

1 Pkt. Blätterteig
2 große Äpfel, säuerlich
Bratwürste, roh
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Petersilie, getrocknet
20 ml Rotwein
1 TL Fenchelsamen
1 TL Thymian, frisch oder getrocknet
100 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
Zitrone(n), davon die Schale
Ei(er) Größe M
1 cl Calvados
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine kleinere eckige Auflaufform oder eine runde Tarteform mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig auf dem Backpapier ausbringen, sodass noch überall ein Rand übersteht.

Die Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und dann in ca. 3 mm dicke dünne Scheiben schneiden. Die Schale dran lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Blätterteig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das Wurstbrät aus der Pelle drücken und in eine Schüssel geben. Knoblauch, Fenchelsamen, Rotwein und getrocknete Petersilie in einen Mixer geben. Kurz hacken. Dann zum Wurstbrät geben und alles gut vermischen. Dieses Brät nun auf dem Blätterteig verteilen. Dann die Apfelspalten drauflegen.

Den Guss zubereiten. Die Eier mit Sahne, Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale vermischen und über die Apfel-Wurst-Mischung geben. Mit Thymian bestreuen.

Im Ofen bei 200 °C auf der mittleren Schiene ca. 20 - 25 Minuten backen.

Dann sofort mit dem Apfelschnaps begießen. Wer darauf verzichten will, darf das gerne, es schmeckt auch ohne.

Die Tarte nach dem Backen ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann anschneiden.

Tipp: Man kann statt Bratwurstbrät auch gekochten Schinken, Kasseler in dünnen Scheiben, gekochtes Schäufele oder verschiedene Bratenscheiben verwenden. Dann entfällt Knoblauch, Rotwein, getrocknete Petersilie und Fenchelsamen.

Für 2 Personen.