Flank-Steak-Rolle mit Ananas-Tomaten-Salsa vom Grill


Rezept speichern  Speichern

Flank Steak gefüllt mit Mozzarella, Champignons und Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 03.05.2016



Zutaten

für

Für das Fleisch: (Flankrolle)

1 Flanksteak, ca. 350 - 400 g
1 ½ EL BBQ-Rub
1 Paprikaschote(n)
2 große Champignons
1 Kugel Büffelmozzarella

Für die Sauce: (Salsa)

1 Ananas
1 Tomate(n) (Ochsenherztomate)
1 kl. Bund Koriander
1 Chilischote(n)
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n), rot
2 Frühlingszwiebel(n)
3 EL Mangochutney

Für den Rub:

1 EL Paprikapulver
1 EL Paprikapulver, geräuchert
1 EL Salz
1 EL Pfeffer
1 EL Knoblauchgranulat
1 EL Zwiebelgranulat
1 TL Rohrzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Alle Gewürze für die Würzmischung (Rub) miteinander vermischen.

Anschließend das Flanksteak im Schmetterlingsschnitt aufschneiden und mit dem Rub einreiben. Danach Mozzarella, Paprika und Champignons in dünne Scheiben schneiden und das aufgeklappte Flanksteak damit belegen. Nun das belegte Flanksteak entgegen der Faser vorsichtig aufrollen und das Ende mit einem Holzspieß fixieren.

Die Flankrolle jetzt bei circa 200 bis 220 Grad bei direkter Hitze von jeder Seite 3 bis 4 Minuten scharf angrillen. Anschließend 15 bis 20 Minuten in der indirekten Zone ziehen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Salsa in kleine Würfel schneiden und mit dem Mango Chutney in einer Schale vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur aufgeschnittenen Flankrolle servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MichaelN1967

Wir haben das Rezept jetzt probiert. In der Truhe lag noch ein großes Stück Flank.. aufgeschnitten und innen wie aussen gerubt, eine Seite mit Chiliflocken zusätzlich den Kick gegeben. Die Beilage war dann auch bei uns ein Ananas Mango Chutney mit Tomaten aus dem Garten, Koriander, Schnittlauch und Zwiebeln. Die Ananas wurde zugekauft. 😀 das ganze nach dem Rollen in Frischhaltefolie gewickelt und gut 8 Stunden ziehen lassen. Heute Abend dann den Gasgrill angeworfen und jede Seite ca 3 minuten scharf angebraten. Bis auf einen Brenner den Rest aus und indirekt 25 Minuten bis Kt 52 Grad ziehen lassen. Der Geruch beim Anschnitt war ein Gedicht... Der Geschmack total geil. In Kombination mit dem Chutney haben wir dazu nur noch nen trockenen Rotwein aus Korsika und fertig war. DANKE für die tolle Anregung

22.08.2020 20:08
Antworten
MichaelN1967

Hab mir das Video dazu angesehen. Sieht sehr lecker aus. Könnte man das eventuell auch vakummieren und dann im Sous-Vide schwimmen lassen. Anschließend noch 2 Minuten unter den Beefer/Oberhitzegrill und genießen? Oder spricht da was gegen?

21.08.2020 14:33
Antworten
fcpizza76

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept ,es kamm sehr gut an.

07.02.2017 23:00
Antworten
aliebert

Hat sehr gut funktioniert und toll geschmeckt. Nur der Rub war nicht so ganz mein Fall. Hat jemand Empfehlungen für andere Rubs, die dazu passsen?

02.09.2016 07:41
Antworten