Vegetarisch
Vegan
Beilage
Dünsten
Gemüse
Hauptspeise
Resteverwertung
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Karotten und Paprika an Zitronen-Kokos-Sauce

basisch, vegan, GAT-gerecht

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 21.05.2016



Zutaten

für
1 EL Öl
1 m.-große Zwiebel(n), klein gewürfelt
250 g Karotte(n), geschält gewogen, gewürfelt
150 g Paprikaschote(n), hellgrün
1 EL Zitronensaft
2 EL, gehäuft Kokosmilch, cremig
4 TL Koriander
1 Prise(n) Salz
evtl. Süßungsmittel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Zwiebel und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen, von den Mittelrippen und den Kernen befreien und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne oder einem Topf, auf den ein Deckel passt, das Öl bei guter Mittelhitze erhitzen und die Zwiebeln darin glasig werden lassen. Die gewürfelten Karotten einfüllen und den Deckel schließen.
Wenn die Karotten noch gut Biss haben, einmal durchrühren und die Paprika dazugeben. Wieder zudecken.

Zitronensaft und Kokosmilch glatt rühren und in das Gemüse rühren. Bei weiterhin geschlossenem Deckel bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen. Den Koriander unterrühren und mit Salz und evtl. mit Süßungsmittel abschmecken. Ich habe dafür Kokosblütenzucker verwendet.

Für mich ist das ein Hauptgericht, es reicht als Beilage sicherlich für 2 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schlauermatz

Hallo Gabi, heute gab es dein Rezept, allerdings mit 200ml Kokosmilch die hatte ich noch übrig. Auch hatte ich noch Reste von gebratenem Gehacktes und Bulgur hinzu getan. Passte super, hat uns sehr gut geschmeckt. LG Biene

26.07.2019 09:25
Antworten
opmutti

Hallo Biene, stelle mir deine Kombi auch sehr gut vor. Oftmals inspiriert einen ein gelesenes Rezept zu einer eigenen Kreation. Danke fürs Testen und die **** LG Gabi

27.07.2019 05:58
Antworten
patty89

Hallo OPmutti schon wieder ein Rezept von dir :-D und wieder mal lecker! da ich keine cremige Kokosmilch hatte nahm ich noch Kokosmehl zum Abbinden Danke für das Einstellen LG Patty

03.12.2018 18:40
Antworten
opmutti

Hallo Patty, danke das du, die so viel Rezepte einstellt auch noch Zeit findet andere zu testen. Freu mich immer wenn du Gefallen an einem meiner Rezepte findest. Danke für dein Lob und die **** Muss gestehen hab auch schon wieder bei dir gestöbert und bin fündig geworden :-) LG opmutti

03.12.2018 19:58
Antworten
patty89

Hallo opmutti ja du hast auch schöne Rezepte (ich mag auch gerne einfache Rezepte) Ich weiß oft schon, was ich ungefähr kochen möchte bzw. welche Zutaten ich gerne vereint hätte. Oft werde ich fündig, dann probiere ich gerne aus und wenn nicht denke ich mir selbst was aus und das ist auch oft vegan oder vegetarisch ;-). Freut mich, dass du auch wieder fündig geworden bist LG Patty

03.12.2018 21:03
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Nur Koriander durch Petersilie ersetzt. Gibt's wieder, besten Dank!!

07.06.2017 09:00
Antworten
opmutti

Freut mich sehr das es euch geschmeckt hat und vielen Dank für die ****. LG opmutti

07.06.2017 21:41
Antworten
xXChristianeXx

Hallo Gabi, bei mir gab es heute auch dein Rezept, ich habe lediglich rote Zwiebeln genommen, da ich keine anderen da hatte. Korianderpulver habe ich auch so 2 -3 TL genommen. Wie immer hat es sehr gut geschmeckt und war schnell gemacht. LG Christiane

22.03.2017 13:15
Antworten
Askari54

Hallo Gabi, heute habe ich dieses Rezept nachgekocht, allerdings hatte ich noch einen halben Kohlrabi, den habe ich mit verarbeitet. Mit dem Koriander war ich etwas vorsichtig, aber schlussendlich waren es auch 2,5 Tl. Ich werde es sicher wieder kochen, nächstes Mal genau nach Rezept, die Kombi Karotte Paprika schmeckt mir. Liebe Grüße Astrid

07.03.2017 23:29
Antworten
opmutti

Hallo Astrid, es haben wohl schon einige das Rezept getestet, doch du bist die Erste die einen Kommentar dazu abgab. Freu mich über deine gute Beurteilung und das du auch noch eine eigene Idee ins Spiel gebracht hast. LG Gabi

08.03.2017 09:07
Antworten