Backen
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Weizenkrüstchen – lecker knuspriges Weißbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 03.05.2016



Zutaten

für
260 ml Wasser, lauwarm
20 g Hefe
1 TL Zucker
500 g Weizenmehl Type 550
2 TL Salz
2 ½ TL Backmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Das Wasser mit der Hefe und dem Zucker in die Rührschüssel geben und solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Abgedeckt nun das Hefewasser 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine etwa 6 bis 8 Minuten zu einem glatten Teig verkneten (der Teig ist fertig geknetet, wenn er sich verbunden hat und vom Schüsselrand abgelöst hat).

Nun den Teig zu einer Kugel formen und in der leicht bemehlten Schüssel abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Ich mache das gerne im Backofen, den ich auf 38 °C geheizt habe.

Nach der ersten Gehzeit wird der Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und mehrmals gefaltet. Hierzu drücke ich den Teigling zu einem Rechteck flach und falte ihn einmal von oben in die Mitte und einmal von unten in die Mitte, dann wieder zu einem Rechteck drücken und nochmals falten. Das macht ihr etwa 4 bis 6 Mal. Anschließend zu einem ovalen Brotlaib formen und in eine hitzebeständige Schüssel mit Deckel geben. Ich nehme hierfür einen hitzebeständigen Tontopf, den ich zuvor mit Butter gefettet habe. Ihr könnt aber auch einen anderen hitzebeständigen Topf, wie z. B. einen Römertopf (nicht gewässert!), Alugusstopf, Auflaufform etc. nehmen. Wichtig ist, dass der Behälter groß genug, hitzebeständig ist und einen Deckel hat.

Der Brotlaib wird nun mehrmals eingeschnitten, die Oberfläche gut mit Wasser besprüht, mit dem Deckel eurer Backform abgedeckt und muss nun nochmals 45 Minuten gehen. Anschließend wird das Brot auf der untersten Schiene bei 240 °C (nicht vorheizen) etwa 50 Minuten gebacken. Nach 50 Minuten wird der Deckel abgenommen und wenn euer Brot noch zu hell ist, lasst es ohne Deckel mehrere Minuten unter Beobachtung nachbräunen.

Auf einem Abkühlgitter das Brot abkühlen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

upsala2

Dieses Weizen Brot ist einfach köstlich! Selbst nach Tagen ist es noch saftig und gut zu essen :-)) Hab noch nach einem Tipp 1 EL Raps- oder Olivenöl dazu gegeben.

25.05.2020 14:02
Antworten
Mellimaus007

Hat alles geklappt, war gut beschrieben und das Brot ist richtig lecker. Danke fürs teilen.

28.04.2020 15:16
Antworten
Hobbykoch-Pea

Ich habe eine Frage,geht es da um Heißluft,oder ober und unter Hitze

24.05.2020 17:19
Antworten
Imbiss11

heute zum ersten mal gebacken und ich muss sagen einfach lecker mein erstes Weißbrot! Ich habe das genau nach Rezept gemacht und wirklich perfekt *****

27.04.2020 17:52
Antworten
Backzauberin76

Hallo, das Brot ist super, schön krosse Kruste und von innen fluffig. Für mich aber zu salzig, nehme nächstes Mal weniger Salz. Das ist aber Geschmacksache. Ansonsten 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ LG

19.04.2020 14:19
Antworten
Franzes

habe das Brot nach gebacken hatte leider kein Backmalz da geschmacklich super und knusprig auch nur war meines nicht sehr luftig locker Habe Backmalz bestellt kommt morgen dann neuer Versuch Danke für das tolle Brotrezept

09.03.2017 11:40
Antworten
trekneb

Habe das Brot nachgebacken und bin begeistert. Leider hatte ich keine hitzebeständige Schüssel mit Deckel oder einen Römertopf. Aber mein Brot ist auch so sehr schön geworden. Ein Bild ist hochgeladen. Dake für das schöne Rezept und das Video! LG Inge

12.02.2017 15:08
Antworten
daniela__71

super Rezept LG daniela

17.07.2016 08:00
Antworten
löffelteufel

ich habe heute Erdbeermarmedale gekocht. Dazu schmeckt natürlich das frischgebackene Weißbrot am besten. Die Brote sehen super aus, mal schauen wie sie morgen früh bei meiner Familie ankommen

07.06.2016 21:42
Antworten
chey2000

Hallo, das Brot ist so lecker,es war nicht mal richtig kalt,da war es auch schon aufgefuttert. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten,hat alles klasse gepasst. Der Teig ist sehr schön auf gegangen und ließ sich super verarbeiten. Innen schön weich und fluffig und aussen richtig knusprig,super. Wird es auf jeden Fall jetzt öfters geben. LG Chey

06.06.2016 08:07
Antworten