Backen
Vegetarisch
Vegan
Brot oder Brötchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Bärlauch-Ciabatta

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.05.2016 1624 kcal



Zutaten

für
50 g Bärlauch, frischer, alternativ gefroren oder gefriergetrocknet*
400 g Weizenmehl Type 405 oder 550
1 TL Salz
1 TL Zucker
½ Würfel Hefe
270 ml Wasser, lauwarm
20 g Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1624
Eiweiß
47,13 g
Fett
24,47 g
Kohlenhydr.
296,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Frischen Bärlauch klein hacken. Mehl mit Hefe, Salz, Zucker und dem Wasser in eine Rührschüssel geben und ca. 1 Minute mit dem Knethaken verkneten und anschließend das Olivenöl dazugeben und weitere 6 bis 8 Minuten verkneten. Anschließend den Bärlauch zugeben und nochmals unterkneten.

Teig mit einem Teigschaber aus der Rührschüssel auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und möglichst zu einer Kugel formen. Der Teig ist sehr klebrig, deshalb gebt immer nochmal etwas Mehl nach und versucht ihn so gut wie möglich zu einer Kugel zu formen. Anschließend wird der Teig mit den Händen flach gedrückt und von jeder Seite 1x in die Mitte gefaltet. In eine gut bemehlte Schüssel geben, abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Nach dieser ersten Gehzeit wird der Teig wieder auf die gut bemehlte Arbeitsfläche gegeben und die Prozedur noch einmal wiederholt, also flach drücken und von jeder Seite 1x in die Mitte falten. Nun muss er ein weiteres Mal in einer bemehlten Schüssel 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Anschließend wird der Teig aus der Schüssel auf die bemehlte Arbeitsfläche gegeben und zu einem länglichen Ciabattabrot geformt. Nun wird der Teigling auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt, nochmals mit Mehl bestreut und sollte nun nochmal 10 Minuten ruhen, bevor er dann schließlich bei 200 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen circa 20 bis 25 Minuten gebacken wird. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen und am besten frisch genießen!

*bitte beachtet, dass gefriergetrockneter Bärlauch erst in Wasser eingeweicht werden und quellen muss! Hinweise auf der Verpackung beachten!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lilly56

Hallo Nicole, Habe dein Video für das ciabatta Brot angeschaut,das war so gut erklärt,vor allem das falten vom Teig,das ich es gleich nachgebacken habe.ist super gelungen,bin megastolz,und schmeckt Saugut. Danke für das feine Rezept,von mir 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️,Rezept ist schon gespeichert und Bild unterwegs. Liebe Grüße aus Oberbayern von lilly 56

26.04.2020 14:48
Antworten
Bibichefkoch

Hallo, sehr leckeres und einfaches Rezept. Vielen Dank dafür! Es würde schneller gegessen als ich es backen konnte! 👌🏻

12.04.2020 21:24
Antworten
plaidter52

Danke für dieses Knaller-Rezept!!! Gelingt perfekt und schmeckt fantastisch!

11.04.2020 10:21
Antworten
Tamifeee

Das Brot ist super lecker! Sehr saftig, außen knusprig und innen sehr fluffig!

10.04.2020 15:43
Antworten
BZW

Super lecker auch mit gehackten Walnüssen statt Bärlauch 👍 Schön variabel. LG

07.10.2019 17:50
Antworten
Anni1995

Sehr lecker! Habe das Brot mindestens 30 Minuten gebacken (eher sogar noch ein bisschen länger). Nächstes Mal würde ich noch mehr Salz nehmen, da es bei mir zu wenig war, hängt aber natürlich auch von der Teelöffelgröße ab :). Werde es auf jeden Fall nochmal backen, vielleicht sogar noch in dieser Saison. Vielen Dank für das Rezept :)

10.04.2019 13:03
Antworten
karinkoala

Ach ja, 25 Minuten Backzeit braucht es bei mir aber auf jeden Fall, Tendenz zu 30 Minuten.

30.06.2018 22:10
Antworten
karinkoala

Erstmal: das Ciabatta ist super lecker ! Ich empfehle jedem zuerst das Video anzuschauen, um zu sehen, wie man mit dem super klebrigen Teig am besten umgeht. Beim ersten Versuch war der Teig bei mir allerdings so weich und flüssig, daß er mir quasi vom Brett gelaufen ist. Ich musste jede Menge Mehl zugeben. Beim zweiten Mal war mir das zu aufwändig und ich habe gleich weniger Wasser verwendet, nur 250ml und auch gleich etwas mehr Mehl, nämlich 450g. Damit war der Teig schön zu verarbeiten, aber immer noch weich. Das Brot habe ich jetzt drei mal gebacken. Immer mit selbst eingefrorenem Bärlauch. Es wurde jedes mal super luftig und locker und sehr lecker. Danke für das Rezept und das hilfreiche Video !

30.06.2018 22:01
Antworten
BZW

Hallo Nicole, zuerst einmal vielen Dank für das ausführliche Video. Hat mir toll geholfen! Ich habe ein Paket Trockenhefe und frischen Bärlauch verwendet. Allerdings war bei mir die Backzeit etwa 10 Minuten länger, vielleicht lag es daran, das ich mir nicht sicher war ob das Ciabatta weich oder kross sein muss oder daran, das der Bärlauch noch zu feucht war! Egal wie, ich musste mir gleich nach dem Backen den Kanten abschneiden und diesen mit gesalzener Butter einatmen. Das Ciabatta sollte eigentlich als Beilage zu Lammchops dienen, aber ehrlich gesagt, hätte ich nur das Brot mit salziger Butter essen können😉 Vielen Dank für das schöne Rezept und ich hoffe es findet bald mehr Beachtung den die Bärlauchsaison ist ja nicht so lange. Viele Grüße BZW

06.05.2018 01:27
Antworten