Kichererbsen-Süßkartoffel-Eintopf mit Cabanossi


Rezept speichern  Speichern

deftiger Eintopf mit orientalischen Gewürzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.05.2016 613 kcal



Zutaten

für
1 Dose Kichererbsen, ca. 250 g Abtropfgewicht
1 große Süßkartoffel(n)
1 große Paprikaschote(n), rot
1 kleine Zucchini
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
200 g Cabanossi, evtl. scharfe
½ Liter Gemüsebrühe
250 ml Tomaten, passierte
100 ml Kokosmilch
2 TL Garam Masala oder Currypulver, evtl. scharf
etwas Tomatenmark zum Andicken
1 Handvoll Koriandergrün, frisches
etwas Öl zum Braten, z. B. Chili-Knoblauchöl
etwas Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
613
Eiweiß
18,76 g
Fett
38,73 g
Kohlenhydr.
46,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln, die Cabanossi in kleine Scheiben schneiden, und alles zusammen anbraten. Zwischenzeitlich die Süßkartoffel würfeln und kurz mitbraten. Danach die Paprika und Zucchini würfeln und auch mitbraten. Alles in einen Topf geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen.

Nach und nach die passierten Tomaten und die Kokosmilch dazugeben, alles bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Die Kichererbsen zufügen, den Eintopf mit Currypulver und Pfeffer abschmecken und weitere 15 Min. kochen lasen. Eventuell mit Tomatenmark andicken.

Das Koriandergrün hacken, eine Hälfte mitkochen lassen, die andere Hälfte aufheben und für das volle Aroma vor dem Servieren auf den Eintopf streuen.

Schmeckt auch aufgewärmt noch mal.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisbaerbonzo

War schon vorm Kochen klar, dass das Ergebnis lecker wird :). Tomaten und Kokosmilch habe ich nach den handelsüblichen Gebinden reingeworfen (400 ml Dose, 200 ml Brick) und dafür die Gemüsebrühe gekürzt. Bei mir kam die selbst gemachten Currys rein - teils scharf, teils mild.

24.02.2021 00:01
Antworten
sisa51

Die Suppe geht mega schnell zu kochen und hat bis jetzt allen Leuten gut geschmeckt.

13.10.2020 11:31
Antworten
MrsCoffee

Wow !!! Ein wahnsinnig leckerer Eintopf!! Der wird wieder gemacht. :-)

12.09.2020 14:38
Antworten
Netti75

Wir lieben das Rezept. Ich habe die Suppe gestern gekocht und sie hat uns wunderbar geschmeckt. Die verschiedenen Gewürze mögen wir total gern. Von uns gibt es volle Punktzahl. Tolles Rezept, das es jetzt öfter geben wird.

26.07.2020 12:08
Antworten
kannich

Mann ist das lecker, wenn man 10 Sterne vergeben könnte, dieses Gericht hätte es mehr als verdient.

07.11.2019 17:45
Antworten
jogra

Mmmmhh, das Rezept war eine wirklich tolle Inspirationsquelle! Ich hab es etwas abgewandelt für die Dinge, die ich da hatte und so ist es etwas "orientalischer" geworden: Als Gemüse hab ich die Zwiebel, Knoblauch, eine kleine Süßkartoffel und zwei halbfeste Kartoffeln sowie eine Petersilienwurzel und die Kichererbsen verwendet. Neben dem Tomatenmark hab ich auch noch einen guten Teelöffel Ajvar hinzugefügt und als Gewürz statt dem Curry "Ras El Hanout". Anstatt Kokosmilch vorher hinzuzugeben, habe ich den Eintopf mit einem Dip aus Joghurt und Minze serviert. Eine Warnung muss ich noch aussprechen: Ich habe die scharfen Cabanossi von Lidl verwendet und war doch überrascht wie scharf die sind und wieviel Schärfe sie an den Eintopf abgeben! Wenn man empfindlich auf Schärfe reagiert also lieber eine milde Cabanossi-Variante wählen und evtl. später nachwürzen!

19.10.2018 12:16
Antworten
TommiKoch

Mega lecker und einfach zu machen. Ich habe wirklich Garam Masala genommen, das macht den Pfiff besser als Curry. Und damit es veggie ist habe ich vegetarische Hackbällchen angebraten und rein getan. Kam super an!

04.02.2018 19:55
Antworten
monnemergourmet

Sehr lecker! Gerade das zweite mal gemacht. Nur die Kichererbsen solltest du im Rezept nochmal erwähnen :-)

06.01.2018 14:11
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo monnemergourmet, vielen Dank für den Hinweis, die Kichererbsen wurden ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

06.01.2018 15:55
Antworten
ManuGro

Hallo, heute gab es diesen leckeren Eintopf, allerdings in der Veggi-Variante ohne Cabanossi. War sehr, sehr lecker. LG ManuGro

07.03.2017 19:48
Antworten