Focaccia mit frischen Tomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.05.2016



Zutaten

für
250 g Mehl, am besten Type 550, Type 405 funktioniert auch, wird aber nicht ganz so knusprig
½ TL Salz
20 g Hefe, frische
250 ml Wasser, lauwarm
20 ml Olivenöl
etwas Thymian und Rosmarin, getrocknet, zum Bestreuen, ca. je 1 TL
Meersalz, grobes, zum Bestreuen
Olivenöl zum Bestreichen
einige Cocktailtomaten, halbiert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Als erstes wird die frische Hefe leicht zerkrümelt und in dem lauwarmen Wasser aufgelöst. Anschließend wird das Mehl mit der aufgelösten Hefe verrührt, bis sich die Zutaten grob verbunden haben. Dann kommen noch das Salz und das Olivenöl dazu. Das Ganze wird dann solange weitergerührt, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt, muss er dann 90 Minuten (bei Raumtemperatur) gehen.
Nach dieser Zeit gebt ihr großzügig Olivenöl auf ein Backblech, gebt den Teig darauf und pinselt ihn großzügig mit dem Olivenöl ein.

So muss er dann nochmal für eine halbe Stunde gehen. Nach der Gehzeit bekommt der Teig noch die typischen Löcher, die Ihr einfach mit den Fingerkuppen hineindrücken könnt. Wenn es sehr klebt, nehmt gerne noch etwas Olivenöl. Zum Schluss kommen noch die halbierten Cocktailtomaten, die getrockneten Kräuter, sowie grobes Meersalz oben drauf.

Bei 220 °C Umluft muss die Focaccia dann ca. 20 Minuten backen und kann anschließend direkt serviert werden.

Tipp: Anstatt der Tomaten passen auch Oliven oder dünn geschnittene Zwiebeln super.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pt2505

Hallo, ein super Rezept welches ich schon gewiss 20 x nachgebacken habe :) folgende Frage, wenn ich die focaccia ein paar Stunden nachdem sie aus dem Ofen gekommen ist offen im Raum stehen habe, wird sie so komisch wabbelig, gummiartig 😭 was kann ich tun damit das nicht passiert? nochmals aufbacken oder gibt es einen bestimmten Trick? vielen Dank!

11.08.2019 22:06
Antworten
Hackbraten1980

Super Rezept, normalerweise ist das mit Hefeteig bei mir so eine Sache, aber dieses hab ich jetzt schon ein paar Mal ausprobiert und es klappt jedesmal. Super lockerer und luftiger Teig aber gleichzeitig auch knusprig. Die Konsistenz beim anrühren muss man echt ignorieren und alles wird gut am Ende.

04.06.2019 20:41
Antworten
Triple_C

Gestern ausprobiert und für spitze befunden. Hatte eine größere Gruppe zum testen und hätte auch die vierfache Menge verfüttern können. Dank der Kommentare habe ich die Konsistenz des „Teiges“ ignoriert, allerdings war das Bepinseln mit Öl fast nicht möglich, sprühen wäre besser gewesen. Garniert hab ich nur mit Meersalz und Kräutern, schlicht aber unheimlich lecker! Wurde fürs nächste Treffen schon vorbestellt, also 5***** von mir! Viele Grüße

18.02.2019 11:02
Antworten
BellaDracula

Ich habe das Brot in einer Brotbackmaschine gemacht und war geschockt als ich den Deckel aufmachte, eine schleimige Teigmasse. Ich habe es trotzdem in den Ofen geschoben und es ist das leckerste Focaccia gewesen, was ich je gegessen habe, super saftig! Einfach den Teig aufs Backblech klatschen und in den Ofen ;)

11.08.2017 19:04
Antworten
caipiri

Ich habe auch mit Mehl 550 gebacken. Habe allerdings auch ein wenig Manitobamehl dazu genommen. Belegt habe ich noch zusätzlich mit Salami und Oliven. Wurde ruckzuck verzehrt. LG

18.06.2017 22:03
Antworten
koch-kinoDE

Danke für das liebe Feedback =) Das freut mich sehr! LG, Chrissi

15.05.2017 10:48
Antworten
nicki7182

Sehr lecker. Und echt knusprig. Nicht vom flüssigen Teig abschrecken lassen. Es wird gut. Schmeckt auch kalt. Immer wieder gerne. Schmeckt auch als Abendessen.

14.05.2017 13:41
Antworten