Vegetarisch
Vegan
Backen
Kekse
fettarm
kalorienarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crunchy Hirse-Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 23.05.2016



Zutaten

für
1 m.-große Banane(n), reif
4 EL Hirseflocken
1 TL Zimt
1 Prise(n) Salz
n. B. Sirup, z. B. Reissirup, Ahornsirup, Agavendicksaft o. Ä.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Banane mit einer Gabel zerdrücken, anschließend das Püree mit den restlichen Zutaten vermengen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf das Backblech geben. Anschließend die Kekse etwa 15 Minuten backen.

Das Rezept kann beliebig variiert werden. Schmeckt auch lecker mit Kakaopulver, Matcha-Teepulver, Nüssen oder Trockenfrüchten.

Ideal für die Lust auf Süßes zwischendurch oder auch zum Frühstück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LadyArctica

Wie hebt man die am Besten auf? Ich habe die gestern gebacken und heute sind sie einfach nur latschig und eklig. Direkt aus dem Ofen waren sie ok, dafuer dass Hirse drin ist und ich Hirse nicht leiden kann. Von den Babies fand eines sie gut, die anderen beiden nicht so toll bis bäh.

29.05.2019 18:10
Antworten
Früher_war_mehr_Lametta

n.B. bedeutet "nach Belieben"

16.02.2019 22:21
Antworten
Magicicet

was bedeutet "n.B." beim Sirup?!

15.02.2019 23:16
Antworten
canaricristina

Hab gerade die Kekse gebacken. Etwas gehackte Mandeln und Rosinen dazu. Einige noch mit Kakaopulver vermengt. Zucker habe ich keinen extra rein nur ein Päckchen Vanillezucker. Sie sind super saftig und lecker und ich werde gleich noch ein Blech backen! Ich habe sie nach 10 Minuten raus und auf dem Backblech abkühlen lassen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

11.11.2018 16:57
Antworten
Vitralette1981

Die Hirseflocken werden sehr schnell ranzig und ist passiert leider auch mal, dass man eine Packung erwischt, die ebenfalls schon ranzig ist. Vielleicht hattest du da einfach nur Pech!? Ich finde die Kekse Bombe. :-)

30.08.2018 22:31
Antworten
KleinerFuchs87

hatte noch HirseFlocken zuhause und hab die Kekse gemacht. leider schmecken sie total eigenartig. dachte erst, meine Hirseflocken sind zu alt und hab neue gekauft. die riechen genauso komisch wie die alten und Kekse schmecken leider auch nicht besser :-( schade. werde es einfach mal mit Haferflocken probieren.

06.11.2017 08:25
Antworten
MademoiselleMaike

Wow, wie lecker sind die denn Bitteschön?! Weil ich eh am Backen bin, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die Hirseflocken aufzubrauchen und eine Banane geopfert. Weil ich Zimt nicht mag, hab ich es durch Vanille ersetzt und bin zutiefst beeindruckt! Portion 1 ist nicht mal richtig abgekühlt und die nächste schon in der Pipeline. Mein 12-monatiger Nachwuchs wird sich morgen freuen!

05.06.2017 21:50
Antworten
Jenny_Yps

Ich habe diese "Kekse" für meinen 11 Monate alten Sohn gemacht, da ich Ihn bisher noch ohne Zucker aufwachsen lasse. Das erste Mal hatte er noch geschlafen und Mama und Papa haben alle aufgegessen. Seit dem werden die regelmäßig gemacht und zwar für Groß und Klein! vielen Dank für dieses simple und sooo leckere Rezepte

30.03.2017 09:44
Antworten
ChristineLuh

Die Hirse-Cookies sind aussen knusprig und innen traumhaft zart. Ich habe zusätzlich ein ein TL gehackte Haselnüsse und ein TL Kokosraspel dazugegeben. Das Basis-Rezept hat 5 Sterne verdient. Danke.

16.06.2016 14:04
Antworten