Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
Beilage
Kartoffeln
Pilze
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Buntes Ofengemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 155 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.03.2005 308 kcal



Zutaten

für
8 m.-große Kartoffel(n), festkochend
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
2 m.-große Zucchini
1 m.-große Aubergine(n)
10 Schalotte(n)
10 Champignons
6 EL Olivenöl
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1 TL Chilipulver oder Paprikapulver, scharf
1 TL Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
308
Eiweiß
10,53 g
Fett
11,63 g
Kohlenhydr.
38,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln als Pellkartoffeln abkochen und abgießen, beiseite stellen. Alle Gemüsearten waschen/putzen und in Stücke schneiden, nicht zu klein, z.B. Champignons nur halbieren, Paprikaschoten in 4 Stücke, Aubergine/Zucchini in dicke Scheiben, etc. Abgekühlte Kartoffeln (mit Schale) vierteln.

Alle Gemüsesorten (nicht vorkochen) in eine große Plastiktüte geben. Aus dem Olivenöl und allen Gewürzen eine Marinade mischen, abschmecken und auch in die Tüte schütten. Die Tüte fest verschließen und das Gemüse durch vorsichtiges Hin- und Herbewegen der Tüte mit der Marinade vermischen.

Danach das marinierte Gemüse auf ein Backblech im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 200 Grad brutzeln, bis alles knusprig braun ist. Ich serviere das Ofengemüse sehr gerne als Beilage zum Grillen oder einfach als vegetarisches Hauptgericht.

Die Gemüse- und Gewürzarten können je nach Geschmack variiert werden. Sehr gut dazu schmeckt ein grüner Salat und ein kräftiger Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Wir hatten das Gemüse als Grillbeilage. Der ganzen Familie hat es sehr gut geschmeckt. LG Petra

03.06.2020 13:59
Antworten
koche-gerne

Ein sehr leckeres Rezept . Danke schön für das Einstellen. Fünf Sterne von mir dafür.

23.05.2020 20:15
Antworten
Glasfee1

Mache ich auch immer wieder gern. Bei mir kommt noch etwas Aivar an die Marinade, je nach Geschmack Aivar mild oder scharf. Ansonsten alles nach Rezept :-) klappt prima und schmeckt allen warm oder kalt sehr gut

27.04.2020 17:12
Antworten
Paprika1409

Zuerst danke für das Rezept! Diese Antipasti schmeckt mit oder ohne Kartoffeln sehr lecker. Wir haben heute dazu ein frisch gebackenes Brot gegessen. Selbst geknetet und gebacken...versteht sich.

23.03.2020 19:26
Antworten
dielaukili

Sehr, sehr lecker! Bei uns gerne auch Knovi in die Marinade und mit rohen geviertelten Kartoffeln oder Süßkartoffeln nach 30 min gar. Aber bitte, bitte denkt an die Umwelt. Das Marinieren geht in jeder verschließbaren Dose/Schüssel!!

10.02.2020 02:03
Antworten
scarlett2

Hallo Sabine, das ist ein tolles Rezept. Vor allen Dingen ist die Idee mit der Tüte genial. Wir lassen nur die Paprikaschoten weg, da wir sie nicht vertragen. Lecker ist, wenn man ein bisschen Weißwein angießt. Dazu schmeckt übrigens super Hähnchen mit Rosmarin. scarlett

21.09.2005 12:15
Antworten
Polyhymnia99

Wozu eine Tüte nehmen? Das wird dann doch nur Plastik-Müll. Eine Schüssel reicht aus. Deckel drauf, durchschütteln.

19.03.2019 12:09
Antworten
rudimamut

Mache es heute bereits zum zweiten Mal, weil es soooooo gut schmeckt. Vielen Dank für solche Ideen. L.G. rudimamut

09.07.2005 18:05
Antworten
barryfan

Da ist eine gut sättigende Mahlzeit. So richtig nach meinem Geschmack! Werde ich bestimmt öfter machen. L.G. barryfan

29.04.2005 23:08
Antworten
ameise80

Hallo, ich bin Vegetarier. Das Rezept hört sich echt gut an,das mit der Plastiktüte ist ein super Tip.Beim nächsten Grillabend probiere ich es aus....... Gruß Andrea

17.04.2005 15:43
Antworten