Herzhaftes Kartoffelbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.03.2005 1444 kcal



Zutaten

für
250 g Kartoffel(n)
575 g Mehl (Weizenvollkorn)
1 Würfel Hefe oder Trockenhefe
150 ml Wasser, lauwarm
150 ml Milch, lauwarm
1 EL Salz
1 Prise(n) Muskat
80 g Walnüsse, Haselnüsse oder Sonnenblumenkerne

Nährwerte pro Portion

kcal
1444
Eiweiß
46,48 g
Fett
34,06 g
Kohlenhydr.
232,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale garen, noch warm schälen und durch die Kartoffelpresse jagen. Das Mehl, Hefe, Milch, Wasser, Salz, Nüsse und Muskat dazugeben und alles gut vermischen und kneten. Ergibt einen weichen Teig. Jetzt an einen warmen Ort bis zur doppelten Menge aufgehen lassen.
Anschließend nochmals gut durchkneten und dann zwei Leibe daraus formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Das Brot bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 50-60 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

raven23

Hallo Nicoise, das Brot war schnell gemacht und hat sehr gut geschmeckt. Ich persönlich mache nächstes Mal kein Muskat mehr rein, das war nicht ganz meins. Lg Raven

30.01.2022 15:44
Antworten
semmelknöderl

Raven, im Rezept wird von einer Prise Muskat gesprochen, wenn du die bei der Menge an Teig rausschmeckst, dann wars vermutlich keine Prise sondern einiges mehr.... LG Knöderl

21.08.2022 12:01
Antworten
stern-45

Heute habe ich dieses Rezept als Grundrezept für mein Kartoffelbrot benutzt. Ich habe es noch ein wenig verfeinert mit einem Teelöffel Balsamico Essig. Auch habe ich mir angewöhnt immer nur die Hälfte der Hefe zu nehmen. Hier habe ich ca. 15 Gramm frische Hefe genommen. Das Brot ist absolut lecker und wird bestimmt öfter gebacken. Vielen Dank für das Rezept. Volle Sternenzahl von mir und ein Bild habe ich auch hochgeladen.

17.03.2021 20:43
Antworten
mariechen1301

Ein super Rezept, dass ich etwas abgewandelt habe - ich habe keine Milch, sondern nur Wasser (300ml) genommen und 500g Dinkel-Vollkorn-Mehl und ca. 120 g Weizenmehl, sowie 120 Gramm Sonnenblumenkerne und Leinsamen, die ich vorab eingeweicht habe. Ist wie gewünscht toll aufgegangen und schmeckt toll!

26.05.2019 23:23
Antworten
Zytra

sehr leckeres Brot, da findet der Kartoffelbrei vom Vortag noch Verwendung und wandert nicht in die Tonne. ein sehr saftiges und fluffiges Brot. ich habe die Mehlmenge mit Dinkelvollkorn und Dunkel 630er Mehl gemischt. unheimlich lecker

30.01.2019 12:10
Antworten
ladytho

Bin ganz begeistert, bin grad wieder beim backen, schon zum dritten mal;)

05.10.2005 14:25
Antworten
melchica

Hallo, das ist mal wirklich ein super leckeres Brot. Die ganze Familie hat sich darüber her gemacht und es war im nu gegessen. Ich habe es allerdings ohne Nüsse gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept. melchica

25.06.2005 10:28
Antworten
Spiky1309

ein superschmeckendes Brot. Ich habe es (ohne Nüsse wegen Allergie) mit Sonnenblumenkernen und Sesam gebacken und es war ultraschnell gegessen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Spiky

22.04.2005 00:49
Antworten
mailin_p

Hallo, ich habe das Brot heute morgen gebacken und es ist kaum noch etwas übrig, es ist total lecker! Nüsse o.ä. hatte ich allerdings nicht im Haus. Ich glaub, ich back morgen gleich noch eins. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Mailin

24.03.2005 18:40
Antworten
karaburun

Also die Idee mit den Nüssen find ich prima, ansonsten mache ich dieses Brot fast genauso wie Du und es schmeckt immer wieder fantastisch. lg Tanja

23.03.2005 21:16
Antworten