Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.05.2016
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 110 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.07.2011
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), festkochend
1 kleine Zwiebel(n)
1 1/2 m.-große Äpfel
1 Pck. Salami, in Scheiben, ca. 200 g
5 m.-große Gewürzgurke(n) (Spreewälder)
3 EL Gurkenwasser
1 Glas Mayonnaise, 250 ml
125 ml Milch, 3,5 % Fett
1 1/2 TL, gestr. Zucker
1/2 TL, gestr. Salz
1/2 TL, gestr. Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes die Kartoffeln ggf. waschen und ca. 20 Min. als Pellkartoffeln kochen. Danach noch warm pellen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel und die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Nun Zwiebel, Äpfel, Salami und Gurken sehr klein würfeln, optimalerweise in 5 mm große Würfel schneiden.

Inzwischen sollten die Kartoffeln abgekühlt sein und können nun ebenfalls in ca. 1 cm große Würfel geschnitten werden. Die Kartoffelwürfel in eine große Schüssel geben. Nun Zwiebel-, Apfel-, Gurken- und Salamiwürfel zu den Kartoffeln in die große Schüssel geben.

Die Mayonnaise aus dem Glas in einen Becher oder Krug geben. Nun das Mayonnaiseglas zur Hälfte mit der Milch füllen, verschließen, schütteln und anschließend in den Becher oder Krug gießen. Jetzt Beides mit einem Schneebesen oder Quirl gut vermischen, bis die Masse etwa die Konsistenz von Joghurt hat. Nun das Gurkenwasser dazugeben. Anschließend die Milch-Mayonnaise-Mischung über die Kartoffeln in der große Schüssel gießen. Zu guter Letzt Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben und alles sehr gut durchrühren.

Der Salat muss nun über Nacht abgedeckt im Kühlschrank durchziehen.

Es kann sein, dass der Salat am nächsten Tag etwas zu dick ist, da die Kartoffeln Flüssigkeit aufnehmen. In diesem Fall muss man einfach nur noch etwas Milch hinzugeben und nochmal kräftig durchrühren.

Der Salat ist nun verzehrfertig und wird kalt serviert. Dazu passen zum Beispiel Wiener, Bockwurst, Buletten, gebratene Hähnchenschenkel oder Fleisch und Wurst vom Grill.

Tipp: Wer möchte kann den Salat vor dem Servieren mit Tomatenvierteln, Paprikastreifen, Eierhälften, Petersilie ect. dekorieren. Dieser Salat passt zu jeder Festlichkeit. Sei es ein Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder Silvester. Ebenso macht er sich ideal auf einem Buffet oder als Beilage zu einem deftigen Grillfest.