Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Dünsten
Resteverwertung
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Gemüsepfanne "Orient trifft Asien" auf Couscous

Rumfort-Pfanne, vegan, schnell zubereitet, einfach lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.05.2016



Zutaten

für
400 g Champignons
1 große Paprikaschote(n), rot
1 m.-große Zucchini
2 Schalotte(n), ersatzweise Zwiebeln
1 EL, gehäuft Kräuter der Provence, getrocknet
140 g Tomatenmark, konzentriert
1 Knoblauchzehe(n)
4 Stängel Zitronengras
150 g Couscous
400 ml Wasser
2 TL Ras el Hanout
1 TL Salz
½ TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Pfeffer, gemahlen
n. B. Chilipulver
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Champignons säubern und in grobe Stücke zerteilen. Die Schalotten und die Knoblauchzehe abziehen und würfeln. Die Zucchini nach Belieben schälen, halbieren und in ca. 2 mm breite Stücke teilen. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden. Das Zitronengras in ca. 5 cm breite Stücke zerteilen.

300 ml Wasser zum Kochen bringen und den Couscous nach Packungsanweisung garen.

Währenddessen Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zuerst die Schalotten und den Knoblauch darin glasig anbraten, dann die Champignons hinzugeben und scharf anbraten. Tomatenmark, Zitronengras und Kräuter der Provence dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit ca. 100 ml Wasser ablöschen und gut verrühren. Die Zucchini und Paprika dazugeben und alles gut vermischen. Ein wenig Flüssigkeit sollte vorhanden sein, ansonsten noch etwas Wasser zugeben. Ca. 5 Minuten weiterdünsten, bis das Gemüse bissfest gegart ist.
Mit Ras el Hanout, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und wer mag auch Chilipulver nach Belieben pikant abschmecken.

Vor dem Servieren die Zitronengras-Stücke entfernen. Auf Couscous anrichten.

Dazu passt ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bossbaer

Hallo Dennis-Wi, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich liebe Ras-El-Hanout, wenn man es nicht gewohnt ist, kann es schon ungewöhnlich schmecken. Nimm beim nächsten Mal weniger und taste dich ran - wie du ja selbst auch schon geschrieben hast. LG bossbaer

11.12.2018 21:15
Antworten
Dennis-Wi

Ich habe dieses ras El hanout geschenkt bekommen und habe das Gericht als erst Versuch genommen. Die paprika weggelassen und dafür Möhren verwendet. Insgesamt war ich zufrieden. Es hat mir geschmeckt. Man sollte sich jedoch mit den gewürzten herantasten und diese mäßig verwenden. Ich habe exakt nach Rezept gewürzt das war mir ein wenig zu spicy. Wahrscheinlich bin ich auch die Küche nicht gewohnt. Lecker war es trotzdem.

11.12.2018 19:06
Antworten
bossbaer

Hallo Alibababa, vielen lieben Dank für Dein Lob! Lg bossbaer

10.04.2017 15:32
Antworten
Alibababa

Zitronengras und Champignins hab ich weggelassen und noch Karotten mit rein. Sehr sehr lecker! Wird es wieder geben!

07.04.2017 20:00
Antworten