Grüne-Paprika-Kartoffelpüree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eine Beilage für 1 Person

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 28.04.2016 275 kcal



Zutaten

für
200 g Kartoffel(n)
1 Paprikaschote(n), grün
20 g Kräuterbutter
1 TL Estragonsenf
Salz
Pfeffer, grün, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen, würfeln und in wenig Salzwasser weich kochen.

Die Paprika schälen, vierteln, von Kernen und weißen Häuten befreien und sehr klein würfeln.

Die fertig gegarten Kartoffeln bis auf einen winzigen Rest Kochwasser abschütten, die Kräuterbutter zugeben und bis zur gewünschten Konsistenz durchstampfen. Den Senf unter das Püree mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die gewürfelte Paprika unterheben.

Einen Dessertring auf einen Teller stellen und das Paprika-Kartoffelpüree einfüllen. Mit einer Beilage nach Wahl anrichten, garnieren und servieren.

275 Kcal pro Portion.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo movostu, super lecker dein Püree mit der grünen Paprika. Von mir dafür verdient die volle Punktzahl und danke für das schöne Rezept. Ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

19.11.2019 17:38
Antworten
gloryous

Hallo, ich hatte grünen Paprika zuhause (da ich gezwungermaßen eines dieser 3-Packs kaufen musste). Da ich die grünen eigentlich nicht so gerne mag, habe ich gezielt nach einem Rezept für grüne Paprika gesucht, d.h. nach einem Rezept, wo der etwas herbere Geschmack gewünscht ist. Dabei bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Da ich keinen Estragonsenf hatte, habe ich einfach normalen Senf und Estragon genommen. Bestreut habe ich das Pürree zusätzlich mit ein paar gerösteten Sonnenblumenkernen, das hat geschmacklich super harmoniert. Das Kartoffelpürree ist wirklich klasse. Dafür würde ich sogar extra grüne Paprika kaufen. Daher vielen Dank für das klasse Rezept. Foto folgt. Lg gloryous

21.03.2019 11:38
Antworten
movostu

Hallo gloryous, das mit den Kernen ist eine schöne Idee, muss ich im Hinterkopf behalten. Ich danke schonmal vorab fürs Foto und natürlich für die Sternchen. LG movostu

21.03.2019 11:55
Antworten
toschu64

Hallo movostu, schnell zubereitet und extrem lecker. Die Hälfte der Butter ergänzte ich durch Rapsöl. Estragon und GAT-Senf (aus der CK-Sammlung) ergänzten den Estragonsenf. Danke fürs ***** Rezept. LG toschu64

15.01.2019 22:35
Antworten
movostu

Freut mich toschu, dass es Dir schmeckte, vielen Dank für Deine Superwertung. LG movostu

21.03.2019 11:50
Antworten
patty89

Hallo das Püree ist schnell und lecker Danke für das Rezept LG patty

03.12.2018 18:18
Antworten
opmutti

Mich hat das Rezept sehr angesprochen obwohl ich nicht alle Zutaten im Hause hatte. Hatte nur rote Paprika, Estragon gerebelt mit scharfem Senf und Rapsöl statt Kräuterbutter. Das Kartoffelpü hat ohne die Paprika schon gigantisch geschmeckt, das muß ich mir unbedingt merken. Danke fürs Einstellen LG opmutti

17.07.2018 18:49
Antworten
movostu

Vielen Dank fürs Ausprobieren und Deine Top-Wertung. Gruß movostu

02.12.2018 00:47
Antworten
trishas-welt

hallo bleiben die Paprika roh?

27.11.2016 10:21
Antworten
movostu

Ja, bei mir waren sie wegen dem Biss roh- aber dann wirklich sehr klein würfeln. Natürlich kannst Du sie vorher auch blanchieren, wenn Du das lieber magst. Gruß movostu

27.11.2016 10:34
Antworten