Backen
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Frühling
Kuchen
Frucht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Leichter Rhabarber-Käsekuchen ohne Boden

schnell, einfach, fettarm, kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.05.2016 1329 kcal



Zutaten

für
500 g Magerquark
250 ml Buttermilch
500 g Rhabarber
2 Ei(er)
50 g Mehl
40 g Weichweizengrieß
170 g Erythrit (Zuckerersatz) oder 150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), die Schale davon oder 1 Pck. Citroback
1 EL Butter zum Einfetten der Form
2 EL Weichweizengrieß zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
1329
Eiweiß
106,17 g
Fett
37,42 g
Kohlenhydr.
126,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Alle Zutaten, bis auf den Rhabarber, miteinander verrühren.

Rhabarber schälen, in ca. 1 cm große Stücke schneiden und zum Teig geben.

Eine Springform mit 28 cm Durchmesser mit der Butter einfetten und das Weichweizengrieß darin verteilen (dadurch haftet der Teig später nicht an der Backform). Den Teig hineinfüllen und bei 170 Grad Umluft ca 40 Minuten backen.

Der Rhabarberkuchen schmeckt noch warm oder am nächsten Tag aus dem Kühlschrank sehr lecker und ist vor allem, wenn man Erythrit verwendet ein echtes Leichgewicht.

120 Kcal pro Stück Kuchen bei insgesamt 12 Stücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

honeymeli

1) Danke für das megaeasy rezept! ich hatte nicht mal die wenigen zutaten zu haus. aber: 2) ich habs ohne Gries gebacken. einfach durch reismehl ersetzt. (also mehl und GRies) 3) ich hab ne steingutquiche-form mit butter (zwei gramm) ausgewischt und fein haselnussmehl draufgestreut nach 50 minuten sah er zwar flüssig aus, aber ich musste los und hab den ofen ausgestellt und den kuchen drin gelassen. bin eben (8 stunden später) nach haus: TOLLE konsistenz - mega lecker! trotz oder wegen uraltem gasherd aus der ddr - nur an oder aus möglcih ;) merci LG

06.05.2020 22:11
Antworten
Anikaro

Ich habe beides noch nicht ausprobiert, könnte mir aber vorstellen, dass er ohne Grieß nicht fest genug wird. Joghurt statt Buttermilch könnte ich mir vorstellen, aber Milch ist vermutlich wiederum (vor Allem ohne Grieß) zu flüssig.

02.05.2020 08:47
Antworten
Schokiiischoko

Kann man den Kuchen generell auch ohne Weichweizengrieß backen und ist die Buttermilch auch durch normale Milch zu ersetzen oder dann lieber Joghurt?

01.05.2020 20:14
Antworten
honeymeli

hey, bei mir hat es geklappt, hab einfach reismehl statt gries benutzt. LG

06.05.2020 22:13
Antworten
LaPetiteJoie

Ganz lieben Dank, wird heute ausprobiert! :)

02.06.2019 11:49
Antworten
Farmerfanny

120 Kalorien, pro Person! Auf wieviele Personen ist es bezogen??? Hab heute schon wieder den Kuchen gebacken, einfach lecker!!!!

16.05.2017 11:52
Antworten
Anikaro

Das freut mich sehr, Danke für das Lob! Ich hab ihn schon mit Mandarinen gebacken, war auch lecker.

12.05.2017 18:08
Antworten
Farmerfanny

Hallo Sehr sehr lecker! Hab mich genau an das Rezept gehalten. Ob warm oder kalt ein echter süß saurer Genuss! Werde es demnächst mal mit Vanillesoße probieren und auch mal mit anderen Saison Obst probieren. Dankeschön, für das schöne Rezept Gruß Carmen

11.05.2017 19:33
Antworten
Anikaro

Hallo! Ja, der kommt roh in den Kuchen und wird definitiv weich genug :-)

21.05.2016 08:20
Antworten
Vanessah25

Kommt der Rh. roh in den Kuchen? Wird der dann weich genug?

20.05.2016 17:26
Antworten