Hauptspeise
Fingerfood
Geflügel
Snack
Kinder
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Knusprige Chicken Nuggets mit süßsaurer Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.04.2016



Zutaten

für

Für die Sauce:

300 g Aprikosenkonfitüre
¾ TL Sojasauce, helle
6 TL Essig, weißer
¾ TL Senf
1 Msp. Knoblauchpulver
0,33 TL Salz
5 EL Wasser

Außerdem: (Für die Nuggets)

250 g Mehl
2 TL Speisestärke
½ TL Knoblauchpulver
½ TL Zwiebelpulver
1 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
400 ml Mineralwasser
1 Liter Öl zum Frittieren
2 Hähnchenbrüste (500 - 600 g)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zunächst wird die süßsaure Sauce zubereitet. Dazu werden alle Zutaten vermischt und auf dem Herd 5 Minuten lang vor sich hin köcheln gelassen und in eine Schüssel zum Abkühlen gegeben. Ich habe im Video Speisestärke benutzt. Diese ist absolut nicht notwendig. Dadurch wird die Sauce nach dem Abkühlen viel zu fest. Gebt ihr daher statt der Speisestärke so 5 - 6 EL Wasser mit hinzu.

Nun können wir die Panade zubereiten. Dafür werden Mehl, Speisestärke, Salz, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Pfeffer und Sprudelwasser vermischt. Es muss ein schön fließender Teig entstehen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben.

Die Hähnchenbrust wird in Würfel geschnitten und in die Panade geben und verrührt.
Jetzt wird das Frittier-Öl erst auf höchster Stufe erhitzt, dann auf mittlere Hitze runter geschaltet und die Nuggets darin goldbraun gebraten. Lasst die Nuggets dabei nicht gleich in das Öl hineinfallen, sondern haltet sie mit zwei Gabeln einige Sekunden fest. Ansonsten fallen sie auf den Topfboden und verkleben.

Wenn die Nuggets goldbraun gebacken sind, kommen sie auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller zum Aufsaugen des überschüssigen Fetts.

Und fertig. Nuggets in die Sauce tunken und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kathy-h

Ich hab sie heute auch gemacht. Ich hab sie aber in der Pfanne angebraten... eine Katastrophe wirklich, das Fett spritzt total, ist mir sogar zwei mal ins Auge gespritzt... meine Hand war total eingefettet wo ich sie gewendet habe... vielleicht liegt es an der Wasser Menge im Teig? Der Teig war auch viel zu viel. Die Soße war uns auch zu süß. Ich mag ja süß z.b. Chicken Wings mit Honig glasur aber die Soße war für unseren Geschmack zu süß und auch ein bisschen zu viel Essig. Ich denke ich werde sie nicht noch mal machen.

08.03.2019 22:15
Antworten
Kuechentrulla

Ich war zu schnell 😉. Durch die Teflonpfanne ist das Frittieren ganz gut zu machen, weil die Nuggets darin nicht am Boden festpappen. Die Sauce schmeckt uns auch sehr gut, man kann sie ja auch noch nach Geschmack pimpen. Die Chicken Nuggets können es bestimmt mit jedem Fastfood-Restaurant aufnehmen (hab ich noch nie probiert) und deshalb gebe ich gerne verdiente fünf Sterne *****. Viele Grüße, Küchentrulla

12.11.2018 00:57
Antworten
Kuechentrulla

Hallo, ich möchte dieses Rezept jetzt endlich auch mal kommentieren, nachdem ich es schon so oft zubereitet habe. Den Ausbackteig finde ich sehr gut, weil er ohne die "üblichen Verdächtigen" wie Wein und Bier auskommt. Weil jedes Mehl anders ist, gebe ich nie sofort die komplette Menge Wasser dazu, sondern behalte zunächst einen Teil zurück und schaue, wie flüssig oder fest der Teig ist. Außerdem gebe ich zum Würzen noch zusätzlich Paprika und Curry zum Teig. Da ich keine Fritteuse habe, kommen die Nuggets bei mir in eine Antihaft-Pfanne

12.11.2018 00:47
Antworten
Patti95

Mega leckeres Rezept 👌hab sie so schon gefühlt 100x gemacht und immer wieder die bessere Alternative zu diversen Fast Food Ketten 😍 im Topf frittieren die sich aber wirklich etwas schlecht.

14.07.2018 16:40
Antworten
Yppolicia

Im topf Frittieren wie im Rezept beschrieben ist eine Katastrophe. Da steht man tausend Jahre und hält erstmal jedes Stück Fleisch fest, damit es nicht runter plumpst. Habe abgebrochen, Fleisch abgespült und normal gebraten. Nie wieder dieses Rezept. Die Soße ist auch zum davon laufen...

16.04.2018 15:37
Antworten
-MinniesKitchen-

Meine ersten selbst gemachten chicken nuggets... geschmacklich fand ich sie leider ein wenig fad. und der Teig hätte für die doppelte Menge Fleisch gereicht. die süß sauer sauce war mir zu süß. aber das wird wohl Geschmack sache sein. ein wenig abgewandelt werde ich es bestimmt ein weiteres mal versuchen. Danke fürs Rezept.

06.06.2016 17:51
Antworten