Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.05.2016
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 87 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.09.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 große Möhre(n), oder drei kleine
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
400 g Hähnchenbrust oder Putenbrustfilet
Paprikaschote(n), orange
1 Dose Kokosmilch, cremig, 400 ml
1 TL Currypaste, gelbe
150 g Cashewkerne
 etwas Kokossirup
 etwas Milch, fettarme
1 TL, gestr. Zucker
2 Prisen Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch gegebenenfalls parieren, dann in mundgerechte Würfel schneiden. Leicht salzen.
Möhren putzen / schälen. In halbe Ringe schneiden. Danach zuckern und dann Zeit geben, damit Möhren und Zucker miteinander reagieren können. Weiterverarbeiten wenn auf den Möhrenscheiben so etwas wie ein glasiger Überzug zu sehen ist. Paprika in Stifte schneiden. (Wie Julienne, aber etwas dicker.) Die Frühlingszwiebeln putzen, dann in Ringe schneiden. Nur den weißen Teil bis leicht in den hellgrünen Bereich.


Die Dose Kokosmilch gut schütteln, bis sich die Milch und die abgesetzte Creme deutlich hörbar vermischt haben. Dann öffnen und in den Wok geben. Gut aufkochen. Wenn die Kokosmilch kräftig kocht, die Currypaste unterrühren, bis diese sich vollständig mit der Kokosmilch vermischt und verbunden hat. Dazu mit dem Löffel die Currypaste immer wieder aus der kochenden Kokosmilch an der Wok-Innenwand hochziehen und verstreichen. Dann mit der kochenden Milch wieder zurückholen.

Wenn die Currypaste komplett in der Kokosmilch aufgegangen ist, das Fleisch hinzugeben und unter Pfannenwenden garen, bis keine rohen Stellen mehr sichtbar sind (hierzu auf die Farbe achten), dann die Frühlingszwiebeln dazugeben. 3 - 4 Minuten kräftig kochen, dabei immer wieder rühren.

Dann das Gemüse dazugeben, zuerst die Möhren inklusive der Flüssigkeit die sich gebildet hat. Gut unterheben und ein paar Minuten kochen. Dann erst die Paprikastreifen dazu, da diese weniger Zeit benötigen, um gar zu werden. Das Ganze leicht köcheln lassen, bis das Gemüse den gewünschten Gargrad erreicht hat. Das richtet sich natürlich ein Stück weit nach dem persönlichen Geschmack. Der Wok ist dabei zumeist abgedeckt, um nicht zu viel Flüssigkeit durch Reduktion zu verlieren. Abschmecken.

Ist das Ganze zu scharf oder zu cremig, den Flüssigkeitsanteil erhöhen. Dazu im Verhältnis 3:1 Milch und Kokossirup mischen und vorsichtig dazugeben, bis die gewünschte Schärfe und/oder Konsistenz erreicht ist. Es darf ruhig etwas flüssig sein, da der Basmatireis noch Flüssigkeit schluckt nach dem Anrichten.

Die Cashewkerne kurz vor dem Servieren unterheben, damit sie etwas Temperatur bekommen. Dabei aber einen Teil zurückhalten, für die Deko beim Anrichten.