Gefüllte Aubergine


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 10.05.2016



Zutaten

für
1 große Aubergine(n)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
25 g Räuchertofu
1 Pck. Tomaten, passierte, 500 g
1 EL Tomatenmark
300 ml Wasser
150 g Reis
1 TL Zimtpulver
n. B. Salz und Pfeffer
1 Zitrone(n), Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Aubergine waschen, längs halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das Innere klein schneiden. Nun die Hälften sowie das geschnittene Innere mit Salz bestreuen und zur Seite stellen.

Den Ofen auf 180 – 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und zusammen mit dem Räuchertofu fein würfeln. Alles in einer hohen beschichteten Pfanne oder einem Topf in etwas Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

Die Auberginen sollten in der Zwischenzeit Wasser abgegeben haben, dieses mit einem Küchenpapier abtupfen. Die Hälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und in den Ofen schieben. Das Innere zu den Zwiebeln in den Topf geben und mitbraten.

Sobald die Auberginenstücke die gewünschte Konsistenz haben (je nach Geschmack bissfest oder weich) mit Tomatenmark, den passierten Tomaten und der Hälfte des Wassers auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken (erstmal vorsichtig, nicht sofort den ganzen Teelöffel rein!), zum Kochen bringen und dann den Reis dazugeben.

Zwischendurch umrühren und ggf. Wasser nachgeben, bis der Reis gar ist. Wenn alles gut läuft, sind die Auberginenhälften etwa 20 Minuten im Ofen gewesen, sobald der Reis fertig ist.

Sollten sie noch zu fest sein, einfach noch etwas im Ofen lassen und die Reismischung so lange warmhalten. Es macht aber grundsätzlich nichts, wenn sie noch etwas Biss haben.

Schließlich die Auberginen herausholen, auf die Teller setzen und dann mit der Reismischung füllen. Erst füllen und dann auf die Teller setzen, klappt erfahrungsgemäß nicht ganz so gut.

Zum Schluss mit Zitronensaft beträufeln (nicht zu zaghaft) und servieren. Den restlichen Zitronensaft mit auf den Tisch stellen, damit man ggf. noch nachnehmen kann.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.