Frühling
Gemüse
Schnell
Suppe
Vorspeise
einfach
gebunden
gekocht
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchcreme-Suppe nach Fiefhusener Art

Leichtes und aromatisches Frühlingssüppchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.05.2016



Zutaten

für
150 g Kartoffel(n), mehlige, vorgekocht, in Würfeln
150 g Staudensellerie, in feinen Würfeln
1 m.-große Zwiebel(n), in feinen Würfeln
1 EL Olivenöl
1 EL Trüffelöl
750 ml Gemüsebrühe
125 g Bärlauch, frischer, in feinen Streifen, inklusive Stängeln
100 g Sahne
3 EL Crème fraîche
n. B. Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle
Blüten vom Bärlauch, falls vorhanden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Sellerie- und Zwiebelwürfel im Topf in heißem Oliven- und Trüffelöl glasig anschwitzen, dabei häufig umrühren, damit das Gemüse nicht zuviel Farbe nimmt. Dann die Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mit angehen lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen lassen und dann bei geringer Hitze 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Nach der Kochzeit mit dem Mixstab ausgiebig und fein pürieren und durch ein Sieb passieren, damit ggf. die Fasern des Sellerie aufgefangen werden. Grundsätzlich funktioniert das Rezept auch mit Knollensellerie. Ich bevorzuge aber den Staudensellerie wegen des feineren Aromas.

Vom Bärlauch ca. 2 EL für die spätere Garnitur beiseitelegen. Den Rest des Bärlauchs mit der Sahne und der Crème fraîche zur Suppe geben. Jetzt nochmal mit dem Mixstab pürieren und fein aufschäumen. Abschließend mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

In vorgewärmten Schüsseln oder Tellern anrichten und mit den aufbewahrten Bärlauchstreifen garnieren. Sollte man das Glück haben, beim Gemüsehändler auch einige Bärlauchblüten zu bekommen, ist das eine wunderbare Garnitur.

Wer mag, reicht dazu frisches Baguette und knusprig ausgebratene Baconstreifen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cherry4455

Hi Fiefhusener, eben war es soweit, Deine Bärlauchsuppe nach gekocht, gab heute schon frischen zu kaufen. Gleich Zutaten benutzt, auf 2 Teller/ Personen umgebaut. Der erste Probelöffel erinnerte mich irgendwie an Spinatsuppe und relativ südlich, Frage mich von was...🤔 Also am Ende schmeckt e es sehr gut, aber irgendwie hatte ich es mir in meinen Geschmacksknospen doch anders vorgestellt. 😁MfG

11.04.2018 20:18
Antworten
Cherry4455

Hallo Fiefhusener, da freut man sich doch doppelt auf die Bärlauchzeit, dann wird das sofort ausprobiert. Deine Anfrage in meinem E-Mail Konto habe ich leider eben erst gelesen, da ich darüber kaum schreibe.Antwort ist: Ja.😀

11.01.2018 19:46
Antworten
opmutti

Hallo Fiefhusener, habe gerade dein Süppchen in einer veganen Variante nachgekocht. Statt Sahne und Creme fraiche hab ich Mandelmilch verwendet. Aber auch ohne "Milch" hat es mir sehr gut geschmeckt. Sende noch Bilder: links mit Mandelmilch und rechts ohne. (leider sieht man farblich nicht viel Unterschied) Wie gesagt es hat mir beides sehr gut geschmeckt. Danke fürs Einstellen LG opmutti

30.03.2017 13:52
Antworten
Fiefhusener

Bärlauch ist einfach MEGA!

31.05.2016 18:40
Antworten
wolle3004

Ist ein superlecker Süppchen.Gibt es bei uns öfter( wenn es Bärlauch gibt).

23.05.2016 14:28
Antworten