Schoko-Bons-Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (87 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. simpel 21.04.2016



Zutaten

für

Für den Boden:

6 Ei(er)
150 g Zucker
100 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
40 g Butter, zerlassen

Für die Creme:

1 Dose Kondensmilch, gezuckert (Milchmädchen)
250 g Mascarpone
200 ml Schlagsahne
100 g Haselnüsse, gehackt
6 TL San-apart

Außerdem:

300 g Sahne
200 g Vollmilchschokolade oder Zartbitterschokolade

Für die Dekoration:

200 g Konfekt (Schokobons)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Für den Biskuitboden, schlagt ihr die Eier mit dem Zucker in einer Küchenmaschine ca. 10 - 15 Minuten weißschaumig auf. Währenddessen die gemahlene Haselnüsse ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen. Eine 24 cm Springform mit Backpapier auskleiden jedoch nicht einfetten. Alternativ einen Tortenring nur mit Backpapier einschlagen.
Nach dem Aufschlagen der Eier-Zuckermasse siebt ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver darüber und hebt es vorsichtig unter, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend die Butter und die gesiebten Haselnüsse hinzugegeben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eure vorbereitete 24 cm Springform oder Tortenring füllen und verstreichen. Den Boden der Schoko-Bons-Torte bei 200 °C Ober- Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr den Backfortschritt.
Nach dem Backen, den Boden mit einem Spatel bzw. stumpfen Messer aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den Boden mit einem angefeuchteten Geschirrtuch abdecken um ein Austrocknen zu verhindern und so auskühlen lassen.

Für die Schokoladensahne, die Sahne in einem Topf erwärmen. Anschließend den Herd ausschalten und die Schokolade hinzugeben. So lange umrühren, bis keine Schokoladenstücke mehr vorhanden sind und eine homogene Schokoladensahne entstanden ist. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen, bis die Creme Kühlschranktemperatur angenommen hat. Die Abkühlzeit dauert mehrere Stunden, deswegen stelle ich sie gerne einen Tag zuvor her.

Der Boden wird nach dem Auskühlen zweimal waagerecht durchgeschnitten. Dadurch erhaltet ihr drei dünnere Tortenböden. Einen Tortenboden legt ihr auf eine Tortenplatte und bringt darum eng einen Tortenring an.

Für die Milchmädchencreme zuerst die Mascarpone mit der Kondensmilch cremig rühren. Danach die kalte Schlagsahne hinzugeben und weiterschlagen, bis die Masse andickt. Zum Schluss das Sanapart hinzugeben und 1 - 2 Minuten weiterschlagen. Wer möchte, kann die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten um ein intensiveres Aroma zu erhalten. Die abgekühlten Nüsse werden dann unter die fertige Milchmädchencreme gehoben.

Von der Creme die Hälfte abnehmen und glatt auf dem Boden verstreichen. Dies funktioniert hervorragend mit einer Teigkarte. Danach kommt der zweite Boden auf die Creme und die restliche Creme wird darauf glatt verstrichen. Zum Schluss platziert ihr den letzten Biskuitboden als Deckel. Die Torte für mindestens zwei Stunden kühl stellen. Anschließend könnt ihr den Tortenring entfernen.

Die kalte Schokoladensahne mit einem Mixer kurz aufschlagen. Anschließend die Torte vollständig einstreichen und den Überstand mit einer Teigkarte abziehen, bis eine gleichmäßige Oberfläche entstanden ist.

Für die Deko, die Kinder Schokobons grob hacken und wild auf der Torte verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Puhpu

Einfach mega! Habe ich schon öfter gemacht und war auf jeder Feier der renner😍

18.05.2020 19:37
Antworten
Kochfina

Hallo! Ich habe für meine Bullitorte eine lange Kastenform benutzt, hat von der Menge vom Teig und auch Backzeit hingehauen. Für die Creme habe ich die Sahne vorher steif geschlagen,dann zur Milchmädchen- Mascarponecreme gegeben und mit Gelantinefix anstatt Sahnesteif kurz aufgeschlagen. Die Schokosahne wurde nach dem schlagen auch wunderbar fest. Ich hatte keine Probleme mit den Schmierereien👍😉 lg und einen schönen Sonntag 💐

15.03.2020 13:21
Antworten
Kat128

Ich habe den Kuchen zum ersten Mal ausprobiert. Der Boden ist richtig schön aufgegangen nur leider ist die Creme nicht fest geworden und die Schokosahne (obwohl ich sie über 7 Stunden im Kühlschrank hatte) ist komplett geronnen. Leider hatte ich keine Ersatzsahne. Konnte den Kuchen daher nicht ummanteln :( geschmacklich aber echt richtig lecker. Ich werde ihn auf jeden Fall nochmal backen und vllt andere Sahne verwenden.

10.02.2020 07:06
Antworten
Roestinchen

Ich liebe diese Torte ❤ Die gibt es bei uns zu jedem Geburtstag und kommt bis jetzt immer gut an.

22.01.2020 16:10
Antworten
RainbowFlowerBomb

Tolles Rezept, ich liebe diese Torte!!

23.12.2019 20:38
Antworten
maleonele

Eine wirklich sehr leckere Torte. Ich kann sie nur weiterempfehlen! LG Nicole

17.05.2016 13:53
Antworten
jemand_erzaehlt

kann die Torte als Unterlage für eine Motivtorte verwendet werden? Liebe Grüße

25.04.2016 19:31
Antworten
Evas_Backparty

Hallo, leider ist die Schokosahne nicht fondanttauglich. Du kannst das Mischungsverhältnis aber ganz einfach ändern, indem du 200g Sahne und 500g Schokolade verwendest. Die musst du auch nicht kühlen oder aufschlagen, sondern verstreichst sie so. Viel Spaß beim Backen! LG Eva

25.04.2016 20:52
Antworten
YHJBS

Kann ich anstatt der schokosahne auch ein Ganache machen? Und darauf Fondant? LG Yvonne

16.08.2017 14:53
Antworten
KüchenNudel_

ja klar! Das meinte Eva mit dem Mischungsverhältnis...LG

29.08.2017 10:31
Antworten