Hauptspeise
Backen
USA oder Kanada
Party
Brotspeise
Fingerfood
Schwein
Schmoren
Brot oder Brötchen
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Pulled Pork Burger

Die BBQ-Königsdisziplin ganz einfach in der Küche zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.05.2016



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken oder Schweinehals

Für die Marinade:

50 ml Sesamöl
3 EL Fischsauce
3 EL Sojasauce
3 EL Sojasauce (Ketjap Manis)
3 EL Worcestersauce
3 EL Essig
1 TL Chilisauce
1 EL Balsamicocreme
1 Schuss Tabasco
1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Für den Teig: (Burger Brötchen)

200 ml Wasser, warm
4 EL Milch
1 Würfel Frischhefe, keine Trockenhefe verwenden
35 g Zucker
10 g Salz
80 g Butter, weich o. geschmolzen
500 g Weizenmehl Type 405
1 m.-große Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 18 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Die Zutaten für die Marinade sorgfältig mit einem Schneebesen verrühren. Das Fleisch in einen Plastikbeutel geben. Die Marinade hinzugeben und das Fleisch im Beutel leicht kneten, sodass die Marinade gut im Beutel verteilt ist. Den Beutel mit einem Knoten verschließen und dann für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, wer ein Vakuumiergerät daheim hat kann das Fleisch damit auch gerne vakuumieren.

Wenn das Fleisch im Kühlschrank gut durchgezogen ist, den Backofen auf 80 °C vorheizen. Nun kommt der lange Teil: das Fleisch muss nun für 18 Stunden in den Backofen, am besten in einer Bratreine.

Nach 18 Stunden aus dem Backofen holen und mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerpflücken.

Für die Buns, warmes Wasser und Milch in eine Schüssel geben. Den Zucker untermischen und den Hefewürfel hineinbröseln. Wichtig ist hierbei, dass ihr wirklich frische Hefe nehmt, bei Trockenhefe werden die Buns am Ende nicht so schön fluffig wie sie sein sollten.

Alles fünf Minuten stehen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten, Mehl, Salz, das Ei und die weiche, bzw. flüssige Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Eine Küchenmaschine eignet sich hier hervorragend!

Den Teig nun für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Nach einer Stunde den Teig in 10 - 12 gleich große Teigkugeln teilen. Die Teigkugeln zu Burgern formen und diese noch mal für ca. eine Stunde auf dem Backblech gehen lassen.

Während die Kugeln gehen ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch vermischen. Nachdem die Buns schön aufgegangen sind, diese mit der Mischung bestreichen, das führt beim Backen zu einem schönen Glanz. Wahlweise können die Buns auch noch mit Sesam bestreut werden, wir fanden es bei Pulled Pork aber nicht passend!

Den Backofen auf 200 °C, Umluft 180 °C vorheizen und die Buns 15 - 18 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Anschließend abkühlen lassen.

Zum Pulled Pork eignet sich auf dem Burger auch frischer selbst gemachter Coleslaw (Krautsalat), wir haben ihn klassisch mit Bacon, Käse, Salat und Zwiebeln belegt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das Rezept unser Sohn hat das Rezept ausprobiert gar nicht schlecht sagte er. LG Omaskröte

29.04.2019 14:46
Antworten