Vegetarisch
Europa
Frühling
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Italien
Reis
Sommer
gekocht

Risotto con gli asparagi

Abgegebene Bewertungen: (3)

Risotto mit grünem Spargel

60 min. simpel 05.05.2016
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

500 g Spargel, grüner
1.200 ml Wasser
10 g Butter
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz

Für das Risotto:

300 g Risottoreis
1 Schalotte(n)
150 ml Weißwein
30 g Butter
Salz und Pfeffer

Außerdem:

40 g Butter
80 g Parmesan


Zubereitung

Den Spargel mit kaltem Wasser abspülen. Mit Küchenkrepp trocknen. Die holzigen Enden entfernen. Die Köpfe abschneiden und zur Seite stellen. Die restlichen Spargelstangen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden.

In einem entsprechend großen Topf die 1,2 l Wasser mit der Butter dem Salz und dem Zucker zum Kochen bringen. Die Spargelköpfe darin blanchieren, also ca. 2 min. kochen lassen. Danach mit einer Siebkelle in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser abschrecken. Die Köpfe aus dem Wasser nehmen und bis zur weiteren Verwendung parat stellen.

Die Spargelstücke jetzt ins Wasser geben und ca. 15 min. weich kochen. Also nicht irgendwie bissfest oder so, sondern richtig weich kochen.
Die Spargelstücke mit der Siebkelle in einen Pürierbecher geben und mit dem Zauberstäbchen fein pürieren. Das Wasser brauchen wir noch für das Risotto, das muss für das Risotto bis so kurz unter dem Siedepunk warm gehalten werden.

Für das Risotto die Schalotte häuten und in sehr feine Würfel schneiden, diese in einem geeigneten großen Topf mit der Butter bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Den Risottoreis ohne zu waschen dazugeben und unter Rühren solange dünsten, bis er glasig aussieht. Mit dem Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein vom Reis ganz aufgesogen wurde, geben wir 3 Kellen von dem Spargelfond dazu. Unter geduldigem Rühren solange kochen, bis der ganze Fond aufgesogen wurde. Das wiederholen wir noch 2 - 3 mal. Wichtig ist, dass der Reis sich nicht am Boden ansetzt, also deshalb immer schön Rühren.

Den Topf von der Herdplatte nehmen die 40 g Butter und das Spargelpüree dazugeben und unterrühren. Der Parmesan wird dazugerührt und die Spargelspitzen vorsichtig untergehoben. Das Risotto jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Risotto sollte jetzt „allónda“ sein, also flüssig wie eine Welle aber auch nicht zu flüssig.

Für Risotto eignet sich auch jeder andere Rundkornreis, also auch der sogenannte „Milchreis“.

Verfasser



Kommentare

Veggiherz

Volle Sterne von uns, schmeckt super lecker und is einfach gemacht

18.05.2016 18:15
patty89

Hallo
ich nahm Vollwert-Aborio-Reis für das Rezept.
Es ist sehr lecker und cremig. Man schmeckt auch die feine Note vom Spargel.
Hat mir sehr gut gefallen. Danke für das Rezept.
LG
Patty

14.05.2019 13:43