Hackbraten Bifteki-Style mit Gyrosstücken


Rezept speichern  Speichern

griechisch, schmackofatz

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.04.2016



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
300 g Gyrosfleisch (z.B. von ALDI)
100 g Feta-Käse, nicht der aus Kuhmilch
½ Gemüsezwiebel(n)
4 EL, gehäuft Gyrosgewürz, vom Griechen des Vertrauens
5 EL Paniermehl
1 Schuss Milch
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Petersilie
Erdnussöl
Honig
Sojasauce
Weißweinessig
Gyrosgewürz
Thymian
Mayonnaise
Tandoori masala, das leckere rote vom Asiashop
Kurkuma
500 g Kartoffel(n)
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kennt ihr das, man sitzt beim Griechen und weiß nicht ob Bifteki oder Gyros? Tja, warum nicht beides vereinen zu einem super leckeren Gyros-Hackbraten?!

Das Gyrosgeschnetzelte in ca 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Diese dann in der Pfanne scharf anbraten, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Bratsatz aufheben!

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Das Hackfleisch mit dem abgekühlten Gyros, Gyrosgewürz, den in Würfel geschnittenen Zwiebeln, der gehackten Petersilie und dem Ei zu einem Teig verkneten. 5 EL Paniermehl mit einem Schuss Milch zu einem Brei verrühren und dies in den Hackteig kneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und danach in 2 gleich große Teile portionieren.

Jetzt formen wir mit einem Teil unsere untere Hälfte vom Braten und verteilen den Feta auf der Masse. Am schönsten sieht es aus, wenn ihr große Stücke nehmt. Die andere Hälfte oben drauf setzen, die Seiten gut andrücken und das Ganze zu einem Laib formen. Den Laib mit Öl einreiben.

Auf einem geölten Backblech in den Ofen geben.

Für die Marinade kommt der Pfiff ins Spiel, der komisch klingt, aber total lecker ist und den Braten so richtig schön knusprig werden lässt: In einer kleinen Schüssel einen guten Schuss Erdnussöl, mit Honig, einem Spritzer Sojasauce und einen Kleinigkeit Weißweinessig verrühren. Mit Salz, Gyrosgewürz und Thymian abschmecken und beiseitestellen.

Für den Dip nehmen wir die Mayonnaise als Basis und mischen Tandoori Masala, den Bratsatz vom Gyros Braten und ein bisschen Kurkuma unter. Dies ergibt eine rote Lecker-Creme, die hervorragend zum Fleisch passt.

Die geschälten Kartoffeln in ganz dünne Scheiben schneiden, in Salzwasser etwas liegen lassen, um Stärke zu entziehen. Auf Küchenpapier abtrocknen. Öl mit Paprika, Salz und Pfeffer vermengen und auf den Chips verreiben. Die Chips für die letzten 20 Minuten mit zum Braten legen.

Nach 35 Minuten im Ofen geben wir die Marinade auf den Braten, stellen den Ofen auf 230 Grad und schauen unserem Braten beim Braunwerden zu, das dauert ca. 10 Minuten.

Mit dem Dip servieren und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mona71184

einfach nachzukochen und super lecker. habe noch Zaziki dazu gemacht. Braten kam sehr gut an. Werd ich sicher wieder kochen - vielen Dank für das Rezept für den etwas anderen Hackbraten :)

04.05.2016 10:56
Antworten