Rhabarber-Rahm-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

nach einem Klassiker aus der Schweiz

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 30.04.2016



Zutaten

für
160 g Mehl
¼ TL Salz
30 g Zucker
10 g Hefe, frisch, zerbröckelt
100 ml Milch
25 g Butter, flüssig
1 Eigelb
200 ml Crème double
1 EL Speisestärke
150 g Rhabarber, geputzt, in kleinen Stücken
4 EL Zucker
2 Pck. Vanillinzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Hefe hinein bröckeln, in wenig Milch auflösen, dann restliche Milch, Eigelb und zerlassene Butter dazugeben und alles mit Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur bis auf doppelte Größe aufgehen lassen, ca. 1-1 1/2 Stunde.

Eine Tarteform (oder andere ähnlich große Form) ausfetten. Den sehr weichen Teig mit bemehlten Händen in die Form geben und ohne Rand auf dem Boden flach drücken, dicht mit einer Gabel einstechen.

Rhabarber putzen, in Stücke schneiden und zuckern (falls gewünscht).

Backofen auf 220 °C vorheizen.

Doppelrahm und Speisestärke glatt rühren, auf den Teig streichen, dabei einen schmalen Rand lassen. Zucker und Vanillinzucker mischen, die Hälfte davon auf den Rahm streuen, Rhabarberstücke (ohne Saft) darüber verteilen, dann den restlichen Zucker darüber streuen.

Den Kuchen auf der untersten Schiene des Backofens bei 220 °C (Ober-/Unterhitze) 15 - 20 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen. Am besten lauwarm genießen.

Auch mit anderem Obst möglich.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.