Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2016
gespeichert: 27 (0)*
gedruckt: 452 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

300 g Reis
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
 etwas Ingwer
 etwas Öl
250 g Garnele(n)
2 EL Curry
 etwas Tomatenmark
400 ml Gemüsebrühe
300 g Crème fraîche
100 g Joghurt
 etwas Zitronensaft
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes kocht ihr den Reis gemäß Packungsanleitung oder wie ihr ihn sonst auch immer kocht.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer in ganz kleine Würfelchen und schwitzt sie in etwas Öl in einer etwas höheren Pfanne/einem Wok bei mittlerer Hitze an.

Bratet nun darin die Garnelen kurz an und gebt das Currypulver und etwas Tomatenmark hinzu.

Nun löscht ihr es mit der Gemüsebrühe ab und rührt direkt Crème fraîche und den Joghurt mit ein. Anschließend schmeckt ihr das Curry mit etwas Zitronensaft und Salz und Pfeffer ab.

Das Curry ist anfangs noch etwas flüssig - lasst es deshalb bei mittlerer Hitze eine Weile köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Zum Schluss einfach nur noch den fertig gekochten Reis zusammen mit dem Curry auf dem Teller servieren.

Als ich das Foto gemacht habe, hatte ich die Garnelen nicht mit angebraten und direkt im Curry mit drin, sondern habe sie extra hinzugefügt. Ich würde es euch aber lieber so wie oben im Rezept beschrieben empfehlen.