Flapjacks


Rezept speichern  Speichern

Haferflockenriegel

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.04.2016



Zutaten

für
300 g Haferflocken, zarte
150 g Haferflocken, kernige
300 g Butter oder Alsan
40 g Zuckerrübensirup
170 g Zucker, braun
1 TL Vanilleextrakt (Vanilleessenz)
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Haferflocken in einer Rührschüssel zusammengeben.

Übrige Zutaten in einem Topf bei geringer Hitze zu einer glatten Masse schmelzen. Dafür die Zutaten, sobald das Fett zu schmelzen beginnt, häufig rühren. Die Masse sollte zum Ende hin etwa wie dicker Sirup aussehen, nicht mehr körnig sein und auch keinesfalls gekocht haben.

Die glatte Zuckermasse zu den Haferflocken geben und gut verrühren, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen, etwas andrücken und ca. 20 min backen.

Die Farbe sollte ein Goldgelb nicht überschreiten - gegebenenfalls früher aus dem Ofen holen.
Nach dem Backen direkt noch heiß in Riegel schneiden und erst dann auskühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Braddi69

Herrlich einfach, mit wenigen Zutaten und alle finden es lecker 👍

27.10.2020 15:03
Antworten
Flowingpassion

Ich verstehe dich total... bei uns haben sie auch nicht lange (nicht länger als eine Woche ) überlebt, hihi :-) super Rezept!

10.01.2018 08:02
Antworten
Zwergeline_S2

Ausprobiert habe ich es tatsächlich nie länger als etwa eine Woche (dann waren sie weg). Aber wenn ich mir die Zutaten so ansehe, möchte ich wetten es ginge auch deutlich länger. Hauptsache kühl und trocken (in einer Keksdose also z.b.) dann sollte da eigentlich nicht viel passieren können. Berichte doch mal, falls sie bei dir lange überleben sollten, wie lange du sie noch lecker fandest ;) Liebe Grüße!

25.12.2017 16:02
Antworten
Flowingpassion

wie lang Sind die haltbar? :)

24.12.2017 23:42
Antworten
Zwergeline_S2

Freut mich dass sie dir geschmeckt haben! Wo war denn der Unterschied zu denen die du kanntest? Liebe Grüße!

04.02.2017 16:28
Antworten
miracoli007

Ich muss sagen, die Flapjacks haben super lecker geschmeckt! Nur waren sie ganz anders als das Flapjack das ich ursprünglich aus Großbritannien kenne :)

04.02.2017 10:41
Antworten
Zwergeline_S2

Freut mich sehr zu hören, dass das Rezept dir so gut gefällt! Danke auch für die gute Bewertung und den Hinweis zu den Kalorien! Wir haben ebenfalls schon Nüsse und Trockenfrüchte eingearbeitet, was sehr lecker war, aber nicht immer der Konsistenz gut tat. ;) Kokos mit Nuss, statt den Kernigen Haferflocken ist mein persönlicher Favorit! Vielleicht magst du ja berichten wie deine Experimente verliefen? Ich würde mich sehr freuen! Liebe Grüße, Zwergeline

04.02.2017 16:26
Antworten
Wiesenmann

Vielen Dank für ein einfaches und super leckeres Flapjack Rezept. Habe Alsan anstatt Butter genommen und komme auf 450 kcal pro 100 g – und das machte bei mir ca. 150 kcal pro Flapjack. Ich experimentiere gerade ein wenig mit Pekanüssen, Bananenchips, Cashewkernen und Kokosflocken. Zudem mit einer kalorienreduzierten Variante. Mal schauen, ob das auch was taugt. ;) Viele Grüße Wiesenmann.

15.10.2016 16:10
Antworten