Käsekuchen mit selbst gemachtem Keksboden


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform oder 6 Gläser; der Boden schmeckt wie Butter-Spritzringe

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.04.2016 6191 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

275 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
175 g Butter
1 Eigelb

Für die Füllung:

125 g Margarine
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Ei(er)
500 g Quark
200 g saure Sahne
200 g Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
6191
Eiweiß
129,19 g
Fett
339,48 g
Kohlenhydr.
649,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig Zucker, Vanillezucker, Salz, Eigelb und Butter zu einer cremigen Masse verrühren. Dann das Mehl hineinsieben und so lange verrühren, bis ein fluffiger Teig entsteht.
Den Teig in eine 26 cm Springform geben und am Rand ca. 3 - 4 cm hochziehen. Da der Teig sehr weich ist, geht das mit etwas angefeuchteten Händen besser.

Für die Füllung Margarine, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und Eier in einer Schüssel verrühren. Dann die saure Sahne und den Quark unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Füllung in die Form geben und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. eine Stunde backen. Nach 45 Minuten eine Stäbchenprobe machen.

Tipp: Man kann den Kuchen auch im Glas backen, dann reicht die Menge für 6 250 ml-Gläser. Wenn der Kuchen im Glas gebacken wird, verringert sich die Backzeit natürlich.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CappuccinoCat

Letztes Wochenende habe ich dieses Rezept ausprobiert - ich habe 6 kleine Törtchen (nur mit Boden ohne Rand) und 1 kleine Springform gemacht. Insbesondere der Kuchen in der Springform ist sehr lecker geworden. Der Boden ist schön mürbe, könnte tatsächliche etwas weniger Zucker rein. Jedoch mit der leicht cremigen Füllung ist das wieder eine gute Kombination. Am besten war der Kuchen nach einem Tag stehen... aber nach 3 Tagen immer noch fanstastischer Geschmack. Ich habe bei der Füllung noch etwas Zitronenschale ergänzt und Schichtkäse sowie Käsekuchenhilfe statt Puddingpuler (weil das wegmusste) verwendet. Zuerst war ich skeptisch mit der Margarine in der Füllung, hat jedoch gut geklappt. Eventuell kommt man hier auch mit etwas weniger Fett aus. Probier ich beim nächsten mal. Dieses Rezept kommt jedenfalls bei Käsekuchen auf meine Bestenliste ganz oben!

24.02.2022 10:22
Antworten
Goerti

Hallo! Der Rezeptname hat mich erwarten lassen, dass der Boden tatsächlich aus Keksen gemacht wird. Das finde ich ein wenig irreführend. Aber ich habe den Käsekuchen trotzdem gebacken, mit Mürbeteigboden, wenn auch einem sehr leckeren. Ich habe die Zuckermenge für den Teig und auch für die Käsemasse etwas reduziert. Die Sahne habe ich nicht steif geschlagen, weil ich zu faul war die Rührbesen zu spülen. Versehentlich habe ich eine 28er Springform verwendet, daher ist der Kuchen ein wenig flach ... und der Rand unnötig hoch. Dann habe ich noch aus Versehen den Ofen auf Heißluft gestellt, meno, war echt nicht mein Tag, so ist der Kuchen nicht so schön hell geblieben. Aber ich bin mit dem Backergebnis trotzdem zufrieden und vor allem schmeckt der Kuchen richtig richtig klasse. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

02.05.2020 21:13
Antworten
Kira87

Das freut mich und danke für das tolle Bild. Sieht wirklich Klasse aus👍. LG Kira

08.08.2019 06:17
Antworten
juschele

Macht nix. Geschmeckt hat er großartig. LG juschele

08.08.2019 00:55
Antworten
Kira87

Na ja, der Teig für den Boden ist ursprünglich ein Keksteig gewesen und er schmeckt wie Butter Spritzringe. Deswegen dachte ich das wäre ein guter Rezeptname. Lag ich scheinbar falsch.

06.08.2019 05:32
Antworten
Kira87

#ManuelaLa1244 ich verstehe deine Frage nicht so ganz. Teig = Keksboden. Da kommen also keine kekse rein falls du das gedacht hast. Er schmeckt nur wie ein Butterspritzgebäck.

05.01.2018 09:20
Antworten
ManuelaLa1244

im rezept steht nix über den Keksboden

04.01.2018 12:11
Antworten
Pikainge

Wenn es ginge, würde ich nochmal "doppelte" Punktezahl vergeben! 😋 Leider darf man nur ein Bild hochladen, der Kuchen heute ist noch besser geworden!

15.07.2017 16:25
Antworten
Pikainge

Ich habe noch nie einen Käsekuchen gebacken, der nicht runter gefallen ist. Dieser hier ist einfach super!

09.06.2017 15:42
Antworten
Kira87

Freut mich das er dir gefällt. Danke für den netten Kommentar.

10.06.2017 05:34
Antworten