Sloppy Joes – Amerikanische Hackfleisch-Burger


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (139 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.04.2016



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), grün und rot
1 EL Branntweinessig oder Kräuteressig
40 ml Wasser
240 ml Ketchup oder passierte Tomaten mit ca. 15 g brauner oder weißer Zucker)
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
4 Burgerbrötchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst werden die Zwiebeln fein gehackt. Die Paprikaschoten werden vom Stiel und den Kernen befreit und in kleine Würfel geschnitten.

Ohne Zugabe von Fett werden anschließend das Hackfleisch und die gehackten Zwiebeln bei mittlerer Hitze angebraten, bis das Hackfleisch braun wird. Wenn sich am Boden des Topfes Röststoffe bilden, kommen die Paprikawürfel, das Wasser und das Ketchup dazu. Die Röststoffe geben dem Ganzen sehr viel Aroma und werden durch die Zugabe der Flüssigkeit wieder vom Topfboden gelöst. Das Ganze sollte dann ohne Deckel köcheln, bis sich die Flüssigkeit deutlich reduziert hat. Nun wird die Masse mit Essig, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Ganz zum Schluss wird noch der Senf untergerührt.

Die Hackfleischsauce wird auf lauwarmen Hamburgerbrötchen serviert.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thomas-Tank

Ich habe zur Abwechslung das ganze mal etwas "türkisch" gemacht. Ich habe dafür Oliven und Koriander dazu geschnibbelt, einen türkischen Weichkäse dazu und das ganze dann im Fladenbrot serviert.

03.11.2020 09:40
Antworten
kälbi

Auf die Paprika habe ich verzichtet. Dafür kamen noch Salatstreifen, gewürfelte Tomaten, Röstzwiebeln, Raspelkäse mit auf den Tisch und jeder konnte sich seinen Sloppy Joe nach Geschmack "zusammenbauen". So essen wir ihn am liebsten. LG Petra

12.10.2020 08:23
Antworten
tinavo

Super lecker. Kannte Sloppy Joe vorher nicht aber ich muss sagen super zur alternative zum normalen Burger. Ich hatte sie Menge für 4 gemacht aber nur 2 Burger. Die restliche Sauce habe ich nächsten Tag mit Kartoffelwürfel, Karotten würfeln und Brühwasser zu einem " Bauerntopf" gekocht. Super.

16.09.2020 18:40
Antworten
EleanorAbernathy791

Schmeckt lecker und hat sich auch super in vegetarisch abändern lassen für meine Freunde die kein Fleisch essen.

11.03.2020 16:03
Antworten
cornelia_viby

Danke fürs Rezept es ist sehr lecker. Habe es auch schon zu Spagetti verwendet.

06.01.2020 14:04
Antworten
berugamesh

Yo Enrico, schau mal im Wörterbuch was sloppy bedeutet....

09.07.2016 09:32
Antworten
Enrico68

Das ist eine sauerei sondergleichen!! Da kann ich mir auch Spaghettisoße aufs Bun gießen. Mit Burger hat das nichts zu tun! Am besten gibt man die Hachfleischmasse auf einen Teller (passiert sowieso, wenn ich das erstemal rein beisse), isst sie mit dem Löffel und das Bun dazu

09.07.2016 09:26
Antworten
CARA27

Enrico... hab das Rezept zwar noch nicht ausprobiert, aber es ist so schon richtig... wenn du das mal in den USA kaufst.. in ner Dose.. kommt das auch raus.. ist aber nicht ganz so flüssig wie ne Sauce Bolognese.. aber lecker.. :-)

09.07.2016 19:09
Antworten
Momo2014

Ich liiiiebe Sloppy Joe !! Danke für das Rezept

09.07.2016 07:04
Antworten
amerikanisch-kochenDE

Sehr gern =) Das freut mich! LG

26.07.2016 10:35
Antworten