Sloppy Joes – Amerikanische Hackfleisch-Burger


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (148 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.04.2016



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), grün und rot
1 EL Branntweinessig oder Kräuteressig
40 ml Wasser
240 ml Ketchup oder passierte Tomaten mit ca. 15 g brauner oder weißer Zucker)
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
4 Burgerbrötchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst werden die Zwiebeln fein gehackt. Die Paprikaschoten werden vom Stiel und den Kernen befreit und in kleine Würfel geschnitten.

Ohne Zugabe von Fett werden anschließend das Hackfleisch und die gehackten Zwiebeln bei mittlerer Hitze angebraten, bis das Hackfleisch braun wird. Wenn sich am Boden des Topfes Röststoffe bilden, kommen die Paprikawürfel, das Wasser und das Ketchup dazu. Die Röststoffe geben dem Ganzen sehr viel Aroma und werden durch die Zugabe der Flüssigkeit wieder vom Topfboden gelöst. Das Ganze sollte dann ohne Deckel köcheln, bis sich die Flüssigkeit deutlich reduziert hat. Nun wird die Masse mit Essig, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Ganz zum Schluss wird noch der Senf untergerührt.

Die Hackfleischsauce wird auf lauwarmen Hamburgerbrötchen serviert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Man hat zwar keine Chance, dass die Soße im Bun bleibt, aber das schmeckt so dermaßen gut, dass man nicht aufhören kann. Wir haben diese Burger so richtig genossen. Volle Punktzahl von uns. Liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

17.02.2022 22:32
Antworten
michael_waskoenig

Habe diese Art von Burger auch mal ausprobiert. Waren alle sehr begeistert. Denke ich werde noch etwas an dem Rezept feilen. :-) War auf jeden Fall mal was ganz anderes. Aber verdammt lecker. Waren ruckzuck weg.

03.02.2022 21:24
Antworten
romiiinaa

Es ist unbeschreiblich gut! Erst waren wir skeptisch, da es ja "nur" eine Fleischsoße ist. Aber auf dem Burger mit Käse und Burgergurken, ein Gedicht 😍 wir haben es so schnell verputzt, dass ich nicht mal ein Foto machen konnte. Das kommt dann beim nächsten Mal

25.07.2021 12:28
Antworten
Duke78beatz

Das Rezept ist der HAMMER!! Ich hab den Burger zusätzlich mit Bacon und gehobeltem Parmesan verfeinert.....WAHNSINN. Danke für das Rezept

05.07.2021 01:02
Antworten
Thomas-Tank

Ich habe zur Abwechslung das ganze mal etwas "türkisch" gemacht. Ich habe dafür Oliven und Koriander dazu geschnibbelt, einen türkischen Weichkäse dazu und das ganze dann im Fladenbrot serviert.

03.11.2020 09:40
Antworten
berugamesh

Yo Enrico, schau mal im Wörterbuch was sloppy bedeutet....

09.07.2016 09:32
Antworten
Enrico68

Das ist eine sauerei sondergleichen!! Da kann ich mir auch Spaghettisoße aufs Bun gießen. Mit Burger hat das nichts zu tun! Am besten gibt man die Hachfleischmasse auf einen Teller (passiert sowieso, wenn ich das erstemal rein beisse), isst sie mit dem Löffel und das Bun dazu

09.07.2016 09:26
Antworten
CARA27

Enrico... hab das Rezept zwar noch nicht ausprobiert, aber es ist so schon richtig... wenn du das mal in den USA kaufst.. in ner Dose.. kommt das auch raus.. ist aber nicht ganz so flüssig wie ne Sauce Bolognese.. aber lecker.. :-)

09.07.2016 19:09
Antworten
Momo2014

Ich liiiiebe Sloppy Joe !! Danke für das Rezept

09.07.2016 07:04
Antworten
amerikanisch-kochenDE

Sehr gern =) Das freut mich! LG

26.07.2016 10:35
Antworten